1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn Sie sich weiterhin auf dieser Seite aufhalten, akzeptieren Sie unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Gäste können im PortugalForum zunächst keine Beiträge verfassen und auch nicht auf Beiträge antworten. Das klappt nur, wenn man registriert ist. Das ist ganz leicht, geht schnell und tut nicht weh: Registrieren. Und dann verschwindet auch dieser Hinweis ...

Ein Bericht über die Pastéis de Belém

Dieses Thema im Forum "Essen und Trinken in Portugal" wurde erstellt von Ozzy, 12 Mai 2015.

  1. Ozzy

    Ozzy Apaixonado Teilnehmer Stammgast

    Registriert seit:
    4 August 2014
    Beiträge:
    857
    Zustimmungen:
    219
    Punkte für Erfolge:
    43
  2. Die Seite wird geladen...

    Ähnliche Themen - Ein Bericht über Forum Datum
    Bericht über eine Wanderung auf Madeira Alles über Madeira 10 April 2017
    Ein TV-Bericht über junge Portugiesen in Deutschland Portugal im Ausland 24 September 2013
    Mal wieder ein journalistischer Reisebericht über Madeira Alles über Madeira 17 Januar 2013
    Ein Bericht über portugiesische Jungunternehmer Politik und Gesellschaft in Portugal 9 Juli 2012
    Ein kurzer (Blog-) Bericht über Lissabon Urlaub in Portugal 18 Oktober 2011

  3. Iris_K

    Iris_K Super-Moderator Mitarbeiter

    Registriert seit:
    23 Februar 2009
    Beiträge:
    7.020
    Zustimmungen:
    414
    Punkte für Erfolge:
    83
    Und sogar mit Rezept:-D
     
  4. K.P.

    K.P. Lusitano Teilnehmer Stammgast

    Registriert seit:
    6 Februar 2009
    Beiträge:
    3.773
    Zustimmungen:
    124
    Punkte für Erfolge:
    63
    Vanilletörtchen?

    In den Kommentaren wird "Oficina do Secredo" moniert, aber → Link nur für registrierte Nutzer sichtbar.
     
  5. Downlow2009

    Downlow2009 Admirador Teilnehmer Stammgast

    Registriert seit:
    27 Oktober 2013
    Beiträge:
    75
    Zustimmungen:
    4
    Punkte für Erfolge:
    8
    Backen die mittlerweile selbst. Man kann aber auch wirklich nicht genug davon kriegen. Da ich nächstes Jahr länger in Lissabon bin, werde ich mir die "Originalen" mal gönnen.
     
  6. K.P.

    K.P. Lusitano Teilnehmer Stammgast

    Registriert seit:
    6 Februar 2009
    Beiträge:
    3.773
    Zustimmungen:
    124
    Punkte für Erfolge:
    63
    Plan ordentlich Zeit ein oder nimm eine Sitzgelegenheit mit, die Warteschlange vor dem Objekt der Begierde reicht auch in der Nachsaison fast bis zum Cabo Raso (»steht im Reiseführer, muss abgehakt werden«).
    Ich bezweifle ja, dass man die Unterschiede schmeckt, gelobte Alternativen wären jedenfalls: Manteigaria in der Rua do Loreto, gerade sehr angesagt, oder die Pastelaria Aloma u.a in Campo de Ourique - oder am Flughafen, was den Vorteil hat, dass man gar nicht erst in die Stadt muss.
     
    Zuletzt bearbeitet: 28 Oktober 2016
    carolibi und HJV gefällt das.
  7. zip

    zip Super-Moderator Mitarbeiter

    Registriert seit:
    28 Februar 2009
    Beiträge:
    4.813
    Zustimmungen:
    649
    Punkte für Erfolge:
    113
    :fies: Esch memo malandro, sabesch?
     
  8. K.P.

    K.P. Lusitano Teilnehmer Stammgast

    Registriert seit:
    6 Februar 2009
    Beiträge:
    3.773
    Zustimmungen:
    124
    Punkte für Erfolge:
    63
    Am Flughafen gibt es doch gerade eine Werbekampagne - »Was hat an Lissabon am Besten gefallen?« Als Antwort 1 und 2 werden bekannte Sehenswürdigkeiten genannt. Die Nr. 3 in den Sprechblasen lautet immer: »die Shops am Airport«. Insofern wären die Schlangen bei den Törtchen schon kürzer, wenn die gleich am Flughafen blieben, auf die diese Werbung gemünzt ist.
     
  9. Downlow2009

    Downlow2009 Admirador Teilnehmer Stammgast

    Registriert seit:
    27 Oktober 2013
    Beiträge:
    75
    Zustimmungen:
    4
    Punkte für Erfolge:
    8
    Puuuh, man die Leute müssen doch auch mal genug davon haben...werde mir mal die Alternativen anschauen, denn stundenlang anstehen möchte ich eigentlich nicht. Soll ja nicht in Stress ausarten....Danke für die Tipps....
     
  10. Anita

    Anita Lusitano Teilnehmer Stammgast

    Registriert seit:
    10 Februar 2009
    Beiträge:
    2.025
    Zustimmungen:
    278
    Punkte für Erfolge:
    83
    Ich hab die Pasteis in Belem gegessen.

    Warum man dafür stundenlang ansteht ist mir ein Rätsel, es gibt reichlich Alternativen.

    Es handelt sich um Blätterteigtörtchen mit Vanillepudding Füllung, kann jeder zuhause selber machen. Rezepte für den Pudding findet man reichlich im Netz.

    Viel interessanter finde ich die Geschichte warum man soviel Eigelb für den Pudding nimmt.
    Eiweiß wird in der Weinherstellung benötigt, so hat man aus der Not eine Tugend gemacht und die übrig gebliebenen Eidotter für die Herstellung der Pasteisfüllung verwendet.

    Eine andere Geschichte schreibt das reichliche Vorhandensein der Eidotter den Nonnen zu. Die Nonnen sollen mit dem Eiweiß ihre Hauben gestärkt haben.

    LG Anita
     
  11. Iris_K

    Iris_K Super-Moderator Mitarbeiter

    Registriert seit:
    23 Februar 2009
    Beiträge:
    7.020
    Zustimmungen:
    414
    Punkte für Erfolge:
    83
    Naja, so toll werden die nicht mit gekauften Blätterteig.....
    Aber es gibt in der Tat Alternativen!
    Im Moment ist die Manteigaria im Chiado Viertel mein Favourit, aber es soll auch noch eine super Pastelaria am Restauradores Platz geben, dievich irgendwann mal ausprobieren will!
    Iris
     
    zip gefällt das.
  12. Anita

    Anita Lusitano Teilnehmer Stammgast

    Registriert seit:
    10 Februar 2009
    Beiträge:
    2.025
    Zustimmungen:
    278
    Punkte für Erfolge:
    83
    Na ja, man soll den Blätterteig ja auch selber machen, da gibt es tolle Rezept, sogar mit video, auf youtube, und wie man die Creme macht ist Gemackssache, ich kenne Portugiesen die der Meinung sind, dass da auf keinen Fall Zitronenschale rein darf, andere sind der Meinung dass da Zitronenschale rein muss.

    Backt mal los, Blätterteig ist nicht so schwer, dauert nur ein wenig, kann man aber am Vortag machen. Ich nehme nur fertigen wenn es mal ganz schnell gehen muss.

    LG Anita
     
    PortugalHelena und HJV gefällt das.
  13. bunny

    bunny Admirador Teilnehmer Stammgast

    Registriert seit:
    11 Februar 2015
    Beiträge:
    402
    Zustimmungen:
    58
    Punkte für Erfolge:
    28
    Wir sind gerade in Thailand im Urlaub und haben heute diesen Laden entdeckt, wo man diese leckeren Puddingtörtchen essen kann. Sie sind aber natürlich nicht mit dem Original zu vergleichen. :-D

    IMG_20170411_154423-1280x960.jpg
     
  14. bunny

    bunny Admirador Teilnehmer Stammgast

    Registriert seit:
    11 Februar 2015
    Beiträge:
    402
    Zustimmungen:
    58
    Punkte für Erfolge:
    28
    Vorhin sind wir nur an diesem kleinen "Café" vorbeigelaufen. Heute habe ich meinen Liebsten (er ist Portugiese) überredet, mal das näher anzuschauen. Also waren wir heute zum zweiten Mal dort...

    ... und siehe da: Verkauft werden die leckeren Puddingtörtchen von einem waschechten Portugiesen aus dem Alentejo, der seit drei Jahren in Thailand lebt. Er versucht damit seinen Lebensunterhalt (Miete) zu finanzieren, denn in Thailand dürfen Ausländer weder offiziell arbeiten noch irgendeine Immobilie besitzen, meinte er...

    Wir haben bei ihm zwei Puddingtörtchen gekauft und zwar für insgesamt 80 Baht (rund 2,30 €). Mein Liebster und ich waren uns einig, dass sie eindeutig nicht mit dem Original zu vergleichen waren.


    IMG_20170414_173514-1280x720.jpg

    IMG_20170414_173709-1024x1820.jpg

    IMG_20170414_173723-1024x1820.jpg
     
  15. carolibi

    carolibi Amigo Teilnehmer

    Registriert seit:
    14 Juni 2017
    Beiträge:
    12
    Zustimmungen:
    6
    Punkte für Erfolge:
    3
    Lustig, Pastéis de Nata erobern die Welt und schaffen es sogar bis nach Thailand.. ;) Es ist aber bestimmt schwer, dort die richtigen Zutaten zu finden, schmeckt also anders..

    Ich stimme K.P. und Iris zu, ich bin auch ein großer Fan der Manteigaria in der Rua do Loreto, die Pastéis werden dort frisch gebacken und wenn sie fertig sind, klingelt eine Glocke und man bekommt ein warmes, knuspriges Törtchen für einen Euro in die Hand gedrückt, genial.. Die Manteigaria hat jetzt übrigens auch eine Zweigstelle, und zwar im Link nur für registrierte Nutzer sichtbar., und dort lohnt sich ein Besuch sowieso!
     
    bunny und Iris_K gefällt das.
  16. LadyM

    LadyM Amador Teilnehmer Stammgast

    Registriert seit:
    5 März 2017
    Beiträge:
    26
    Zustimmungen:
    13
    Punkte für Erfolge:
    3
    Wir waren letzte Woche in Lissabon und ich wollte unbedingt in den berühmten Laden, um die Pasteis dort zum ersten Mal zu probieren. Fazit: Die Schlange vor dem Laden hat mich zuerst echt abgeschreckt. Wir haben dann entschieden, drinnen einen Platz zu suchen. Waren erstaunt, wie weit es dort nach hinten ging und bekamen nach 1 Minute Wartezeit einen Tisch zugeteilt. Der Service war super und die Preise echt human (2 Pasteis, 1 Wasser und 2 Galao für 5,80€). Mir persönlich waren die Dinger etwas zu süß :-D aber ansonsten echt empfehlenswert!
     
    Iris_K gefällt das.
  17. petra19

    petra19 Amigo Teilnehmer

    Registriert seit:
    17 Februar 2017
    Beiträge:
    17
    Zustimmungen:
    1
    Punkte für Erfolge:
    3
    als ich vor 30 jahren das erste mal in lissabon war, war dort in belem noch keine Schlange angestanden:angst:jetzt nach 30 jahren fahr ich das erste mal wieder hin und nimm meinen sohn mit, wir werden uns aber sicher nicht in der schlange einreihen, denn ich denke es gibt gute alternativen, die können auch so schlecht nicht sein, mein sohn liebt diese dinger, hab schon öfters zu hause probiert
     
  18. schnuckel2608

    schnuckel2608 Amigo Teilnehmer

    Registriert seit:
    22 November 2016
    Beiträge:
    6
    Zustimmungen:
    3
    Punkte für Erfolge:
    3
    Hallo petra19,

    von einer Portugiesin habe ich den Tip bekommen, die Schlange zu ignorieren, weil dort die Leute anstehen, die die Pasteis kaufen, um sie woanders zu verzehren.
    Wenn man an der Schlange vorbei geht, kommt man in das "Café", das für mich den Charme einer Wartehalle hat.
    Ich war 2 mal dort, würde es aber nicht wieder machen, denn in Lissabon gibt es ebenfalls ausgezeichnete Pasteis de Nata.

    Viel Spaß in Lissabon

    LG
    Petra
     
    bunny gefällt das.
  19. Trofense

    Trofense Lusitano Teilnehmer Stammgast

    Registriert seit:
    11 März 2009
    Beiträge:
    2.890
    Zustimmungen:
    63
    Punkte für Erfolge:
    48
    Diese Pasteis ob Belem oder einfach nur Nata kommen heute
    meistens aus den Bäckereifabriken.

    Backkunst wird zur Massenware unter Leitung von französischen Backwarenkonzernen .

    Link nur für registrierte Nutzer sichtbar.
     

Diese Seite empfehlen