• Gäste können im PortugalForum zunächst keine Beiträge verfassen und auch nicht auf Beiträge antworten. Das klappt nur, wenn man registriert ist. Das ist ganz leicht, geht schnell und tut nicht weh: Registrieren. Und dann verschwindet auch dieser Hinweis ...

Daueraufenthaltsgenehmigung für Portugal

B

bernd Wawrzyn

Gast
Gast
hallo an alle Insider und gutes 2010 für Alle,
bin im Mai 2010 stolze 10 Jahre in Portugal. Da im Mai auch meine 2. Residenzverlängerung ausläuft, frage ich ob Jemand weiss wie es dann weitergeht. Nicht mit meinem Aufenthalt, sondern mit der Residenz. Kennt sich da jemand aus?:klatsch:
 
AW: 10 Jahre Portugal- wat nu?

Hallo Bernd, leider kann ich dir nicht helfen, aber ich hätte da eine Frage. Dein Name (Wawrzyn) auf Polnisch heisst Seidelbast. Ist es dein richtiger Name oder nur dein Künstlername.

Es werden sich mit Sicherheit bald Spezialisten melden, die deine Frage beantworten können.

LG - G
 
AW: 10 Jahre Portugal- wat nu?

Dein Name (Wawrzyn) auf Polnisch heisst Seidelbast.

Boah, du weisst ja Sachen...staun :-D

Ich weiss nur, wenn du 10 Jahre in Portugal lebst (sechs Jahre, wenn du aus einem portugiesischsprachigem Land stammst) und nicht kriminell auffällig geworden bist, hast du Anrecht auf die dauerhafte Residencia.

Autorização de residência permanente: sem limite de validade, sendo concedida aos estrangeiros que tenham residido legalmente em território português, pelo menos 6 anos no caso dos cidadãos nacionais de países de língua oficial portuguesa ou pelo 10 anos no caso de nacionais doutros países, e que, durante esse período, não tenham sido condenados em pena ou penas que ultrapassem um ano de prisão.
Quelle:
(runterscrollen bis zur 6 )

Concessão de Autorização de Residência Permanente (Artº 80º da Lei n.º 23/2007)

A Autorização de Residência Permanente não tem limite de validade, porém o título deve ser renovado de 5 em 5 anos, ou sempre que se verifique alterações nos elementos de Identificação.

Alle fünf Jahre soll man trotzdem den Anspruch erneuern.



LG
Sivi
 
Zuletzt bearbeitet:
AW: 10 Jahre Portugal- wat nu?

Woher weißt du das denn? Mein google und wiki sagt, dass es "laurus nobilis" ist, also Lorbeer. Warum immer so misstrauisch?

Wieso Misstrauisch? Es war eine Frage. Ok Wawrzyn ist nicht ganz Seidelbast, aber fast. Wawrzynek ist ein Gemeiner Seidelbast und weil das ein Zufall ist, habe ich Bernd die Frage gestellt.
 
AW: 10 Jahre Portugal- wat nu?

hallo Garota, den Namen gibt es wirklich
 
AW: 10 Jahre Portugal- wat nu?

immer noch gilt: auf zum Ausländeramt (SEF) und dort die neue Residencia beantragen. Neuerdings gibt es eine zentrale Nummer in Lissabon, wo man sich einen Termin beim örtlichen Ausländeramt geben läßt (hab die Nummer leider nicht zur Hand). Dort gibt man dir eine Liste mit den Papieren, die du einreichen mußt. Und trotz EU ist es immer noch eine Bankbescheinigung über die finanziellen Verhältnisse und / oder Arbeitsbescheinigung, Bestätigung des Wohnsitzes und Pass, und zwei Fotos. (Ich hoffe, ich habe jetzt nichts vergessen). Am besten gleich fragen, wenn du den Termin beantragst ...

LG Annegret
 
AW: 10 Jahre Portugal- wat nu?

Ola Anna

Bekommt man nach 10 Jahren Aufenthalt die Daueraufenhaltsgenehmigung?
Kennst Du Dich damit aus? Oder hast Du vielleicht irgendwelche Links wo man dass Nachlesen koennte.

Ich war heute auf dem Amt und die sagten mir, nein man bekommt keine Daueraufenhaltsgenehmigung, nur fuer weitere 5 oder 10 Jahre.

Stimmt dass?

Gruss und Danke fuer weitere Auskunft
Caramelo
 
AW: 10 Jahre Portugal- wat nu?

Wieso denn überhaupt 5 oder 10, wovon hängt das denn ab?

Gruß
Susanne

@ Team: Könnt ihr den Titel nicht mal ändern?
 
AW: 10 Jahre Portugal- wat nu?

Haengt von garnichts ab. Ist unsere Entscheidung. Die letzten Beiden Ausweise von mir, wuerden jeweils auf 5 Jahre ausgestellt.

Gruss
Caramelo
 
AW: Daueraufenhaltsgenehmigung für Portugal

Hallo Sven,

na, wenn Du meinst;)

Ich habe eine Daueraufenthaltsgenehmigung für Portugal automatisch mit der Verlängerung meiner Residência, die auf 5 Jahre begrenzt war erhalten. Das einzige, was ich mitbringen musste waren 2 Passfotos (nach den portugiesischen Standards, deutsche gehen manchmal nicht) eine Bescheinigung meiner Gemeinde, über den Wohnort und meinen Reisepass.
Ich habe beim SEF angerufen und mir einen Termin geben lassen.

LG
Iris
 
AW: Daueraufenhaltsgenehmigung für Portugal

Wieso denn überhaupt 5 oder 10, wovon hängt das denn ab?

Hab gerade mal das Gesetz nachgeschlagen und festgestellt, dass es seit 2007 nicht mehr von dem 10-jährigen Aufenthalt abhängt, um Anrecht auf "Residência Permanente" zu haben:

Schon ein 5-jähriger Aufenthalt berechtigt seither zur "Residência Permanente", wenn man nicht kriminell geworden ist und dafür Gefängnis über einem Jahr bekommen hat.Basiskenntnisse in portugiesisch sollten auch vorhanden sein.



Die benötigten Dokumente:
-Pedido apresentado presencialmente, em impresso próprio, assinado pelo requerente (menor ou incapaz, assinado pelo respectivo representante legal);

- Duas fotografias iguais, tipo passe, a cores e fundo liso, actualizadas e com boas condições de identificação, se necessário;

- Passaporte ou outro documento de viagem válido;

- Comprovativo dos meios de subsistência;

- Comprovativo de que dispõe de alojamento;

- Requerimento para consulta do registo criminal português pelo SEF;

- Título de residência temporária anterior;



(Ich glaube, es wird Zeit, mal meine Dokumente durch zu sehen, ob die noch gültig sind :confused:)

LG
Sivi
 
AW: Daueraufenhaltsgenehmigung für Portugal

Das ist jetzt zwar nicht das Thema, aber naja, vielleicht auch ein bisserl: Gibt es eigentlich noch die Doppel-Staatsbuergerschaft deutsch/portugiesisch?
Wahrscheinlich bin ich da mal wieder total hinten dran mit meinen Kenntnissen

Lieben Gruss
Christine
 
AW: Daueraufenhaltsgenehmigung für Portugal

Warum bekommt man in manchen Gemeinden in Portugal diesen Permanenten Ausweis und in Beja nicht. Schon bei der Verlaengerung vor 5 Jahren hatte man es abgelehnt und uns wieder einen neuen Cartao de Residnecia in Gruen fuer 5 Jahre ausgestellt.

Danke Sivi fuer den Link. Den werde ich mir ausdrucken und mit auf mein Auslaenderamt nehmen.

Steht in diesem Permanenten Ausweis kein Datum mehr?

Gruss
Caramelo
 
AW: Daueraufenhaltsgenehmigung für Portugal

@cgr, schau mal hier:


@caramelo:
A Autorização de Residência Permanente não tem limite de validade, porém o título deve ser renovado de 5 em 5 anos, ou sempre que se verifique alterações nos elementos de Identificação.

Alle fünf Jahre muss man den Anspruch erneuern, auch wenn die "Autorização de Residência Permanente" unbegrenzt ist.

Es lebe die Bürokratie...

LG
Sivi
 
AW: Daueraufenhaltsgenehmigung für Portugal

Das ist jetzt zwar nicht das Thema, aber naja, vielleicht auch ein bisserl: Gibt es eigentlich noch die Doppel-Staatsbuergerschaft deutsch/portugiesisch?
Wahrscheinlich bin ich da mal wieder total hinten dran mit meinen Kenntnissen

Lieben Gruss
Christine


Mich würde interessieren, ob Ihr, die dauerhaft in Portugal lebt, vorhabt, die portugiesische Staatsbürgerschaft anzunehmen.

LG Claudia
 
AW: Daueraufenhaltsgenehmigung für Portugal

Hallo Claudi,

bei aller Liebe zu diesem Land mit all seinen Macken, aber das wird von uns wahrscheinlich keiner freiwillig tun :p
 
AW: Daueraufenhaltsgenehmigung für Portugal

Hallo Claudi,

bei aller Liebe zu diesem Land mit all seinen Macken, aber das wird von uns wahrscheinlich keiner freiwillig tun :p

Wozu auch, hat man dadurch Vorteile? Ich habe auch die Deutsche nicht und habe alle Rechte, nur beim Wählen ist mein Recht eingeschränkt!
 
AW: Daueraufenhaltsgenehmigung für Portugal

Hallo Claudi,

bei aller Liebe zu diesem Land mit all seinen Macken, aber das wird von uns wahrscheinlich keiner freiwillig tun :p


Olá Sven,

warum nicht?

ich meine, wenn Ihr dort dauerhaft lebt, evtl nie mehr nach D zurück wollt, dann ist es doch nachvollziehbar, dass man die entsprechende Staatsbürgerschaft auch annehmen möchte, um die gleichen Rechte wie die Portugiesen zu haben. So bleibt man ja immer Ausländer.

Wenn ich das mit D vergleiche, wollen ja sehr viele Migranten einen deutschen Pass.

LG Claudia
 
Zurück
Oben