1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn Sie sich weiterhin auf dieser Seite aufhalten, akzeptieren Sie unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Gäste können im PortugalForum zunächst keine Beiträge verfassen und auch nicht auf Beiträge antworten. Das klappt nur, wenn man registriert ist. Das ist ganz leicht, geht schnell und tut nicht weh: Registrieren. Und dann verschwindet auch dieser Hinweis ...

Das Geschäft mit dem Feuer

Dieses Thema im Forum "Nachrichten aus Portugal" wurde erstellt von Manuela, 26 Juli 2017.

  1. Manuela

    Manuela Super-Moderator Mitarbeiter

    Registriert seit:
    14 November 2009
    Beiträge:
    1.200
    Zustimmungen:
    267
    Punkte für Erfolge:
    83
    In der Visão wurde ein Interview mit dem Präsidenten der Firma Everjets veröffentlicht, die mit 25 Hubschraubern die grösste Flotte betreibt, um die Feuer im Land zu bekämpfen. Ricardo Dias sagt, dass Portugal schon immer durch ein System von Konsortien und Kartellen funktionierte und der Staat bis zu 20 oder 30 Prozent mehr dafür bezahlte, wenn sich die Unternehmen zusammenschlossen und diese machten dann, was immer sie wollten.

    Cartéis, esquemas e estado dos helicópteros. Os "negócios do fogo" revelados nesta entrevista

    Er selbst bekam schon eine Anfrage, um sich einem Konsortium aus portugiesischen Unternehmen anzuschließen. Während vieler Jahre haben Unternehmen aus diesem Sektor diese Methode angewandt, um sicherzustellen, dass der Staat ihnen viel mehr zahlte, als die Einsätze tatsächlich kosteten. Momentan untersucht die spanische Justiz ein Kartell von Unternehmen, die Löschfluggeräte betreiben und auch Verträge mit Portugal unterzeichnet haben.

    Eines dieser Unternehmen, die untersucht werden, verdiente 30 Millionen Euro durch Ausschreibungen in Portugal, was sehr überhöht erscheint. Dias sagt, das Problem an diesen Ausschreibungen sei, dass die Unternehmen die Preise erhöhen könnten, wenn sie wüssten, dass der Auftraggeber selber nicht über die Mittel verfügt.

    Die Firma Everjets verklagte den Staat, weil sie einen Vertrag unterschrieben hatte, um 6 Kamov-Hubschrauber einzusetzen, obwohl nur drei davon flugtauglich waren. Das Unternehmen verlangt vom Staat zehn Millionen Euro. Dias sagt, Die Kamov-Hubschrauber seien schlecht gewartet gewesen und es seien Ersatzteile eingebaut worden, die nicht hätten eingebaut werden dürfen. Es gäbe noch andere Mängel.

    Bis zum Jahr 2015 kostete jede Flugstunde eines Kamov rund 35.000 Euro. Zur Zeit sind es 5333 Euro pro Flugstunde. Dias sagt, dass der Steuerzahler heute so viel für Einsatz und Wartung zahlt, was bis 2015 nur für die Wartung ausgegeben wurde, die dazu so schlecht war, dass vier Hubschrauber nicht einsatzfähig waren.

    Auf die Frage, ob es nicht sparsamer sei, wenn das Militär die Feuer bekämpfte, antwortet Dias, dass das Militär eine zehn mal so große Struktur bräuchte und sich in diesem Bereich auch nicht auskenne. Schon dieses Jahr könne ein EH-101-Hubschrauber des Militärs mit eingesetzt werden. Das finde aber nicht statt, was die Fragen aufwerfe, ob das Militär überhaupt Interesse daran habe, dass die Feuer gelöscht werden, ob die Feuerwehr überhaupt mit dem Militär zusammenarbeiten wolle und ob ein Militärpilot überhaupt Befehle der Feuerwehr ausführen würde.

    Die Firma Everjets steht selbst unter Verdacht, die Ausschreibung nicht auf legalem Wege gewonnen zu haben, und es wurden Anfang 2016 Untersuchungen unter anderem beim Firmensitz eingeleitet. Die Verantwortlichen hatten bis heute noch keine Anhörung beim Anwalt. Ricardo Dias bestätigt das. Schließlich habe das Unternehmen die Ausschreibung auf legalem Wege gewonnen, die Anschuldigungen seien eine Lüge.
     
    Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: 27 Juli 2017
  2. Die Seite wird geladen...

    Ähnliche Themen - Das Geschäft mit Forum Datum
    Caldas da Rainha: Überfallwelle empört Geschäftsinhaber Nachrichten aus Portugal 18 Dezember 2009
    Das erste Wasserbetten Fachgeschäft in Portugal Kleinanzeigen - Biete 29 September 2009
    Frage Möbel nach Madeira transportieren - was kostet das etwa? Alles über Madeira 9 August 2017
    Gibt es Sodastream in Portugal? Leben in Portugal 24 Juli 2017
    Wie ist das mit Straßenbelägen & Polizeiautos in Portugal? Portugal Allgemein 18 Juli 2017

  3. Reisender

    Reisender Apaixonado Teilnehmer Stammgast

    Registriert seit:
    28 Januar 2012
    Beiträge:
    790
    Zustimmungen:
    151
    Punkte für Erfolge:
    43
    Interessant.
    Letztendlich sieht man : Do not trust anybody!
    Die Leute gehen buchstäblich über Leichen.
     
  4. Manuela

    Manuela Super-Moderator Mitarbeiter

    Registriert seit:
    14 November 2009
    Beiträge:
    1.200
    Zustimmungen:
    267
    Punkte für Erfolge:
    83
    Hallo Reisender,

    ja, das ist leider auch meine Befuerchtung, dass es viel zu viele gibt, die an dieser Zerstoerung mitverdienen. Bisher ging das ganze ja meist "glimpflich" aus. Erst díeses Mal in Pedrogão hatten die Braende mit ueber 60 Toten einen derart fatalen Ausgang. Die Verantwortung wird der Feuerwehr und der Innenministerin zugeschoben, die die betroffene Landstrasse nicht rechtzeitig sperrten.

    Niemand fragt, was diejenigen mit den Braenden zu tun haben koennten, die soviel mit den Loescheinsaetzen verdienen. Der Staat selbst spielt ja auch eine Rolle, wie in obigem Artikel erwaehnt wird. Warum ist der Staat tatsaechlich bereit bis zu 30% mehr fuer die Einsaetze auszugeben?
     
  5. Ozzy

    Ozzy Apaixonado Teilnehmer Stammgast

    Registriert seit:
    4 August 2014
    Beiträge:
    893
    Zustimmungen:
    241
    Punkte für Erfolge:
    43
    Also wenn heute die Flugstunde 5333 Euro kostet und vor 2015 rund 35000 Euro, sind das bei mir keine 20-30% mehr.
    Mal grob 700% mehr für Flugstunden.
    Alles in allem finde ich die Aussagen merkwürdig, aber trotzdem schlimm.
    25 Hubschrauber in der Flotte? Wann werden die eingesetzt?
    Die verklagen den Staat, weil die Hubschrauber schlecht gewartet wurden?
    Da fehlt wohl ne Info, das ím Vertrag die Nutzung von staatlichen Hubschraubern vorgeschrieben war, oder sowas.
    Sonst macht so eine Aussage ja keinen Sinn.

    Da wir keinen Einblick haben, ist sowas mit Vorsicht zu geniessen. Genauso wie die derzeitigen Behauptungen eines Autokartells in Deutschland.
    Da wird auch gerade zurück gerudert.
    Hier passen die Aussagen gerade zur Stimmung in der Bevölkerung in Portugal. Ob es so war oder ist, oder aus dem Zusammenhang gerissen wurde. Wer weiß?

    Ich persönlich finde schlimm, wie die Medien und zwar alle, heutzutage aus allem eine News machen wollen.
    An wenigem ist was dran und aus Blödsinn werden riesen Meldungen gemacht.
    Aber ist Off-Topic
    Gruß
     
  6. capitano

    capitano Admirador Teilnehmer Stammgast

    Registriert seit:
    27 Februar 2009
    Beiträge:
    259
    Zustimmungen:
    102
    Punkte für Erfolge:
    43
    Mitverdient wird an allen Unglücken, nicht nur an den Brandbekämpfung und das ist letztlich auch nicht so verwerflich, wenn Spezialisten eingesetzt werden. Die kosten. Auch bei allen anderen Unglücken wie Terroranschläge, Massenunfällen, usw., usw. verdienen Leute. Krankenhäuser, Räumfirmen, die arbeiten nicht umsonst. Und letztlich machen sie eins: sie helfen.

    Ozzy hat da die richtige Meinung, alles wird von der Presse aufgebauscht um Quote zu machen. Alles lockerer sehen, auch hinsichtlich des Autokartells und der derzeit so verdammten Dieselfahrzeuge.

    LG
    capitano
     
    Ozzy und Nassauer gefällt das.
  7. Sobreiro

    Sobreiro Entusiasta Teilnehmer Stammgast

    Registriert seit:
    17 Februar 2009
    Beiträge:
    1.142
    Zustimmungen:
    381
    Punkte für Erfolge:
    83
    ich war im August 2005 bei einer Pressekonferenz des damaligen prt. Innenministers in Santa Comba Dao.

    Er bedankte sich dabei bei den deutschen Hubschrauberbesatzungen für die geflogenen Einsätze und versprach, so etwas würde sich nie wiederholen. Portugal würde eigene Luftlöschmittel beschaffen und könnte dann sich selbst und auch anderen helfen.

    Ob Antonio Costa sich noch daran erinnert?
     
    Hanseat und Ozzy gefällt das.
  8. HenryHill

    HenryHill Lusitano Teilnehmer Stammgast

    Registriert seit:
    13 Februar 2009
    Beiträge:
    3.019
    Zustimmungen:
    274
    Punkte für Erfolge:
    83
    hi,
    ich hab ja selten etwas ignoranteres gelesen; nach dieser scheissegal-philosophie laesst sich ja fast alles verbiegen; da uebernimmt selbst der brandstifter noch eine tragend wichtige rolle im durchaus dantesken spektakel der jaehrlichen waldbraende im land. aber es ist wie es ist, die leute die den mittelmeerfluechtlingen vor der reise noch schnell eine schwimmwesten attrappe verkaufen helfen ja auch irgendwie ;)

    die liste der dinge an die sich der costa erinnern muss wird taeglich laenger und die opposition im parlament hat dazu ja bereits mit ersten 'moçao de censura' gedroht.

    SIRESP - Link nur für registrierte Nutzer sichtbar.

    Helicópteros Kamov - Link nur für registrierte Nutzer sichtbar.

    warten wir einmal ab bis die mehrheit der portugiesen dahinterkommt dass ... fuer einen bruchteil des geldes das in den letzten 5 jahren fuer laengst bankrotte bankunternehmen aus dem fenster geworfen wurde dieses land ueber eine der modernsten feuerwehrtruppen in ganz europa verfuegen koennte; ich finde diesen gedanken in anbetracht der aktuellen bilder schon fast abstossend auch weil ich ahne, dass die mehrheit der portugiesen sich morgen schon wieder dem fussball, der naechsten joelhada nach fátima und dem ficken zuwenden wird. Link nur für registrierte Nutzer sichtbar. ;)

    greezzz
    henry
     
    HJV, slam und Ozzy gefällt das.
  9. otto28

    otto28 Amigo Teilnehmer

    Registriert seit:
    18 Mai 2016
    Beiträge:
    1
    Zustimmungen:
    1
    Punkte für Erfolge:
    3
    Manuela gefällt das.
  10. Ozzy

    Ozzy Apaixonado Teilnehmer Stammgast

    Registriert seit:
    4 August 2014
    Beiträge:
    893
    Zustimmungen:
    241
    Punkte für Erfolge:
    43
    Henry, das haben sie gestern schon gemacht. Am Flughafen in Porto ist ne Mannschaft abgeflogen, wohl FC Porto. So viele Fotos und Kameras als wäre es die Nationalmannschaft.
    Die sind nur weggeflogen, mein Gott. Aber die Sensation da.
    Aber wurden alle abgetastet, soviel zu Sicherheit. Zwar der VIP Check in, aber Kontrolle muss sein.

    Ehrlich gesagt glaube ich nicht, das die Mehrheit der Portugiesen dahinter kommen wird. Ist wie in jedem Land, morgen zählt was anderes.
    Blöd ist für die Politik, das dieses Jahr keine Olympiade, EM oder WM mehr ist. Das würde prima ablenken.
    ESC war schon, EM letztes Jahr, da wirds dünn mit good news.
     
  11. schrott

    schrott Admirador Teilnehmer Stammgast

    Registriert seit:
    30 April 2016
    Beiträge:
    95
    Zustimmungen:
    46
    Punkte für Erfolge:
    18
    Immer nur Schwarz sehen, die Fussball Sommerpause ist doch fast vorbei, da laesst sich doch was machen.
     
  12. Reisender

    Reisender Apaixonado Teilnehmer Stammgast

    Registriert seit:
    28 Januar 2012
    Beiträge:
    790
    Zustimmungen:
    151
    Punkte für Erfolge:
    43
    Im Fernsehen zeigen sie grad die Debatte in der Nationalversammlung über die Kommunikationspannen und die schlechte Brandbekämpfung.
    Super. Kann ich mir Theaterkarten sparen.
     
  13. capitano

    capitano Admirador Teilnehmer Stammgast

    Registriert seit:
    27 Februar 2009
    Beiträge:
    259
    Zustimmungen:
    102
    Punkte für Erfolge:
    43
    @Henry: nee, nicht Scheissegal oder Intoleranz sondern Realismus. Dass in der Politik etliches schiefläuft ist keine Frage. Aus dem Ausland zu kritisieren ist einfach, wir sind vor Ort und versuchen hier vieles zu ändern. Oder bist Du mit den Bombeiros, dem Rathaus, usw. im Gespräch damit sich etwas tut?

    LG
    capitano
     
  14. HenryHill

    HenryHill Lusitano Teilnehmer Stammgast

    Registriert seit:
    13 Februar 2009
    Beiträge:
    3.019
    Zustimmungen:
    274
    Punkte für Erfolge:
    83
    hi capitano,
    schoen das du wenigstens zugibst dass in der portugiesischen politik einiges schieflaeuft; ganz speziell in bezug auf die alljaehrlich wiederkehrenden waldbraende moechte ich dem noch hinzufuegen dass nach meiner einschaetzung bislang schiefgelaufen ist was schieflaufen kann ...

    und wer da heute mal ein wenig zugehoert hat, der wird das auch bestaetigen; zu einem anderen zeitpunkt, nicht gerade 2 monate vor den kommunalwahlen, waere die ministerin schon laengst gegangen worden, und zwar schlichtweg wegen inkompetenz. uebrigens, im zusammenhang mit dem ueberfall auf das nationale waffenlager gab es da neulich ein paar oeffentliche erklaerungen des zustaendigen generals- diesen deppen (o general 'provavelmente') kann sie gleich mitnehmen.

    zur kritik von wegen kritik aus dem ausland und zu deinem vorwurf der politischen inaktivitaet an dieser stelle vllt so viel: ich bin seit einigen jahren mit einer portugiesin liiert die als militantes mitglied einer bekannten portugiesischen partei und als schauspielerin keine moeglichkeit auslaesst die oftmals widrigen zustaende im land zu kritisieren respective anzuprangern; das heisst wir finden uns nicht nur bei den allfaelligen demonstrationen in der stadt mit einem plakat ein ... nein, wir geben auch das gute beispiel vor, z.b. hier auf dem lande, wo wir in fast einwoechiger Arbeit unsere miniquinta rundum und fuer alle sichtbar von allem brennbaren befreit haben.

    limpeza no terreno_57.png

    greezzz
    henry
    --- Folge-Nachricht angehängt, 27 Juli 2017, Datum der Originalnachricht: 27 Juli 2017 ---
    woran denn genau? das der hiesigen airforce schon lange versprochen ist die 6 alten, schrottigen c130 gegen 6 neue, aus bruessel teilsubventionierte auszutauschen und das diese flieger mit einer zusatzausruestung dann auch zur brandbekaempfung eingesetzt werden koennen; also ich habe in den brandgebieten noch keine 4 motorige hercules der portugiesischen airforce ausmachen koennen, wahrscheinlich gibt es fuer die vorhandenen maschinen (noch)keine zusatzausruestung ;)
     
    Ozzy gefällt das.
  15. capitano

    capitano Admirador Teilnehmer Stammgast

    Registriert seit:
    27 Februar 2009
    Beiträge:
    259
    Zustimmungen:
    102
    Punkte für Erfolge:
    43
    Dass man seinen Besitz säubert zählt wohl zu den Selbstverständlichkeiten! Keiner will sein Haus der Brandgefahr aussetzen. Auch wir verwenden mehr als eine Woche zur Bereinigung. Leider haben wir Dich noch nicht bewundern dürfen bei Deinen Demos, da ist uns und wohl vielen anderen was entgangen .

    Das in der Politik etliches daneben ist ändert aber nichts daran, dass eben viele an Unglücken verdienen, nicht nur Löschflugzeugfirmen.

    Und nun sind wir raus bevor es im Kreis dreht.

    In diem Sinne
    boa noite
     

Diese Seite empfehlen