1. Gäste können im PortugalForum zunächst keine Beiträge verfassen und auch nicht auf Beiträge antworten. Das klappt nur, wenn man registriert ist. Das ist ganz leicht, geht schnell und tut nicht weh: Registrieren. Und dann verschwindet auch dieser Hinweis ...

Bankkonto nötig/empfehlenswert wenn Haus in Portugal

Dieses Thema im Forum "Recht, Ämter, Behörden" wurde erstellt von Erwin HH, 31 Dezember 2017.

Schlagworte:
  1. Erwin HH

    Erwin HH Amigo Teilnehmer

    Registriert seit:
    25 Dezember 2017
    Beiträge:
    11
    Zustimmungen:
    1
    Punkte für Erfolge:
    3
    Hallo Zusammen,

    ich würde gerne wissen ob ein Bankkonto bei einer portugisischen Bank
    sehr dringend nötig ist wenn man ein Haus erwirbt das in den nächsten Jahren
    vorrangig für Urlaube genutzt wird.

    Oder lassen sich die Kontogebühren sparen und ist es möglich
    die anfallenden Kostenarten wie Wasser, Strom, Grundgebühr etc. vom deutschen Girokonto aus zu bezahlen.

    Ich habe zwar bei meinem letzten Aufenthalt in Madeira ein Konto bei der Millenium
    eröffnet, dieses aber noch nicht benutzt, und wenn ich es recht weiss müsste ich
    dieses auf eine Filiale in Portugal, Bsp. Lissabon wechseln.

    Da ich ungerne mehrere Konten und bei diesem Konto englisches Homebanking habe
    würde ich sehr gerne darauf verzichten.

    Was meint ihr so?

    Vielleicht habt ihr ja Gedanken die ich bisher noch nicht bedacht habe.

    Danke im Voraus

    Erwin
     
  2. Die Seite wird geladen...

    Ähnliche Themen - Bankkonto nötig empfehlenswert Forum Datum
    EDP Bankkontoänderung Leben in Portugal 31 Juli 2019
    Eröffnung eines Bankkontos übers Internet Leben in Portugal 6 Juni 2017
    Bankkonto und NIF Auswandern nach Portugal 29 Juli 2014
    Bankkonto eröffnen in Portugal Leben in Portugal 9 April 2014
    Biete Wer benötigt Hilfe? Stellenanzeigen, Jobs und Praktika 19 November 2019

  3. cacto

    cacto Admirador Teilnehmer Stammgast

    Registriert seit:
    17 Juni 2010
    Beiträge:
    137
    Zustimmungen:
    149
    Punkte für Erfolge:
    43
    Hallo,

    also notwendig ist es nicht. Ich lasse Strom (EDP) und Wasser per Einzugsermächtigung von meinem deutschen Sparkassen-Konto abbuchen. Den Grundsteuerbescheid bekomme ich per Post nach Deutschland, da hier mein Hauptwohnsitz ist. Die Steuer überweise ich dann online an das portugiesische Finanzamt.
     
    Ozzy gefällt das.
  4. Manuela

    Manuela Super-Moderator Mitarbeiter

    Registriert seit:
    14 November 2009
    Beiträge:
    1.710
    Zustimmungen:
    668
    Punkte für Erfolge:
    113
    Hallo Erwin,

    wenn du das Konto bei der Millenium schon hast, warum moechtest du es dann nicht nutzen?
    Musst du es wirklich umschreiben lassen?

    Ich kann bei meiner Bank alles von jeder Filiale im Land aus erledigen. Faellt mal was an, was nur die Filiale erledigen kann, wo das Konto abgeschlossen wurde, wird der Vorgang intern weitergeleitet.

    Ich bin sicher, dass du mit der Zeit mit dem Homebanking zurecht kommst, auch wenn die Sprache Englisch ist. Es ist immer noch einfacher als Portugiesisch (im Falle, du kannst beide Sprachen nicht so gut). Ausserdem kannst du fuer all die Kosten, die du oben erwaehnt hast, einen Abbuchungsauftrag erteilen, so wie in Deutschland auch. Die Kosten werden dann automatisch abgebucht und du musst dich nicht mal jeden Monat wegen der Zahlungen mit dem Homebanking rumschlagen.

    Gruss, Manuela
     
  5. Geli

    Geli Admirador Teilnehmer Stammgast

    Registriert seit:
    27 September 2011
    Beiträge:
    90
    Zustimmungen:
    22
    Punkte für Erfolge:
    8
    Hallo Erwin,
    wir haben 2013 bei Tavira ein Haus gekauft. Dachten damals auch, dass man alles mit dt. Konto
    abwickeln könne. DAMALS lehnten EDP sowie div. Versicherungen für das Haus ein dt. Konto ab.
    Auch die Eröffnung eines Kontos war gar nicht so einfach. Unser Makler war bekannt bei der Bank
    und ebnete diesen Weg. Wir müssten sogar Stammbuch vorlegen über unsere Eltern, die nicht mehr lebten und zu Portugal gar keinen Bezug hatten.
    Wir zahlen 7,50 Euro pro Monat und erhalten per Email monatl. Kontoauszüge- Vorteil mann muss nicht mit viel Bargeld reisen und kann dort ohne Gebühren Geld abheben(natürlich nur bei Guthaben). Es wäre zu überlegen beim nächsten Besuch die Kontoverbindung zu ändern auf dt. Konto - vllt. jetzt möglich.
    Gruß Geli
     
  6. cacto

    cacto Admirador Teilnehmer Stammgast

    Registriert seit:
    17 Juni 2010
    Beiträge:
    137
    Zustimmungen:
    149
    Punkte für Erfolge:
    43
    Ja die Abwicklung über ein deutsches Konto ist jetzt problemlos möglich. Man braucht auch nicht überall hin um das zu regeln. Die Abbuchungsaufträge für Wasser und Strom hat alles eine Mitarbeiterin beim Ponto da Frequesia (Ponto+) erledigt.
     
  7. Geli

    Geli Admirador Teilnehmer Stammgast

    Registriert seit:
    27 September 2011
    Beiträge:
    90
    Zustimmungen:
    22
    Punkte für Erfolge:
    8
    Danke für Hinweis.
    Heisst das wirklich "Ponto"?
     
  8. sibylle 49

    sibylle 49 Entusiasta Teilnehmer Stammgast

    Registriert seit:
    5 März 2014
    Beiträge:
    1.022
    Zustimmungen:
    591
    Punkte für Erfolge:
    113
    Also ich würde sagen: Konto ist nötig und auch sinnvoll. Wenn ich schon daran denke, was ich damit alles am Multibanco erledigen kann (z.B. via verde). Wie willst du denn, wenn du in Portugal bist Geld zum täglichen Bedarf abheben? Sicher, mit IngDiba u.a. geht das kostenlos am Geldautomaten, aber mit einer normalen Karte bezahlst du ja bei jeder Geldabhebung. Und ich war schon manches Mal froh, wenn ich in der Bank Geld holen konnte, weil die Automaten mal wieder nicht gingen, leer waren bzw. meine Karte nicht annahmen, da wohl keine Leitung frei war. Oder du willst/musst einen größeren Betrag abheben.
    --- Folge-Nachricht angehängt, 31 Dezember 2017, Datum der Originalnachricht: 31 Dezember 2017 ---

    Das verstehe ich nicht. Madeira gehört zu Portugal, die Millenium ist eine portugiesische Bank und es ist völlig egal, wo du dein Konto abgeschlossen hast. Du kannst damit überall arbeiten.
     
    Zuletzt bearbeitet: 31 Dezember 2017
  9. Erwin HH

    Erwin HH Amigo Teilnehmer

    Registriert seit:
    25 Dezember 2017
    Beiträge:
    11
    Zustimmungen:
    1
    Punkte für Erfolge:
    3
    Vielen Dank erstmal für all eure Gedanken, Anregungen und Erfahrungen
    die mir dabei helfen die Entscheidung "Für und Wider" abzuwägen.

    An sibylle49 :
    Habe gehört daß es so sein soll - werde ich bei Millenium Lissabon nachfragen -
    sofern ich mich dazu entscheide das Konto zu behalten.

    Gebühren hierfür sollen sowieso erst ab Februar erfolgen.


    Wünsche allen eine schöne Feier heute Nacht und kommt gut ins Neue Jahr
     
  10. Hanseat

    Hanseat Lusitano Teilnehmer Stammgast

    Registriert seit:
    20 August 2008
    Beiträge:
    4.305
    Zustimmungen:
    194
    Punkte für Erfolge:
    63
    für Dich aus Hamburg gibt es folgende Adresse :

    Escritorio de Representação Hamburgo

    Steindamm 101
    20099 Hamburg
    Tel.:040/362 368

    Link nur für registrierte Nutzer sichtbar.
     
  11. H.Bothur

    H.Bothur Apaixonado Teilnehmer Stammgast

    Registriert seit:
    16 Januar 2013
    Beiträge:
    922
    Zustimmungen:
    395
    Punkte für Erfolge:
    63
    Moin,

    ich sehe das wie die meisten hier - es ist einfach in vielen Punkten bequemer, es geht aber auch ohne.

    Was zum Beispiel nicht ohne portugiesisches Konto geht sind die Dinge die man normalerweise am Multibanco erledigt: Angelschein (ok, nicht soo wichtig), ViaVerdeCard aktivieren (nur wenn man mit eigenem Auto unterwegs ist) und viele Kleinigkeiten. Wir haben ausserdem immer ein bißchen Geld auf dem Konto damit wir in PT auch kostenlos Bargeld ziehen können.

    Ich weiß nicht ob es zur Zeit das Angebot noch gibt - aber wir hatten vor einem Jahr (?) den Vertrag gewwechselt: Girokonto +Sparbuch +Multibanco-Card für 2.- € im Monat. Allerdings muss man min., 100.- € im Monat sparen - kann aber jederzeit auch wieder über das Spargeld verfügen.

    Gruß
    Hans
     
  12. Sobreiro

    Sobreiro Gast Gast

    Wir haben seit dem Sommer ein Konto bei der Post in Portugal, Banco CTT. Eine Multibanco - Karte und keinerlei Gebühren.
    Vorher waren wir bei der Deutschen Bank Portugal aber die wurde zuletzt extrem teuer.
    Da wir immer lange Urlaub hier machen, schätzen wir die Multibanco Vorteile sehr.
     
    Nassauer gefällt das.
  13. bunny

    bunny Lusitano Teilnehmer Stammgast

    Registriert seit:
    11 Februar 2015
    Beiträge:
    2.110
    Zustimmungen:
    753
    Punkte für Erfolge:
    113
    Bis dato wurde kein portugiesisches Konto benötigt bzw. ich konnte bis jetzt alles mit meinem deutschen Konto bei der Ing-DiBa erledigen. Mein portugiesischer Freund ist deshalb am Überlegen, seine portugiesischen Konten aufzulösen, da er sie nicht mehr braucht, seit er dauerhaft in Deutschland lebt, auch wenn wir den "zweiten Wohnsitz" in Portugal haben. Er hat ein deutsches Konto, welches er öfter benutzt, auch in Portugal.
     
  14. cacto

    cacto Admirador Teilnehmer Stammgast

    Registriert seit:
    17 Juni 2010
    Beiträge:
    137
    Zustimmungen:
    149
    Punkte für Erfolge:
    43
    Ja es heißt wirklich Ponto.
    Das sind Zweigbüros der Stadtverwaltung, welche in den größeren Orten angelegt sind und als Anlaufpunkt für die Einwohner zur Klärung aller möglichen Probleme dienen, von kommunalen Angelegenheiten bis hin zur Unterstützung bei Klärungen mit Wasser und Strom.
    Bei mir ist das zum Beispiel in der Post von Cabril. Hier ein Link zur der Seite meiner Gegend mit Erläuterung dazu:
    Link nur für registrierte Nutzer sichtbar.
     
  15. Geli

    Geli Admirador Teilnehmer Stammgast

    Registriert seit:
    27 September 2011
    Beiträge:
    90
    Zustimmungen:
    22
    Punkte für Erfolge:
    8
    Vielen Dank Cacto für den Hinweis.
     
  16. prd

    prd Amigo Teilnehmer

    Registriert seit:
    10 August 2015
    Beiträge:
    13
    Zustimmungen:
    4
    Punkte für Erfolge:
    3
    Hallo Zusammen,

    auch aus meiner Erfahrung benötigt man ein portugiesisches Bankkonto nicht zwingend. EDP (Strom), Repsol (Gas) und die Kommune Aljezur (Wasser etc.) und die Gebäudeversicherung buchen vom deutschen Bankkonto ab. Grundsteuer zahlen wir in bar bei der Post, wenn wir zum Fälligkeitstermin vor Ort sind. Ansonsten per Online Überweisung vom dt. Bankkonto (den Geldeingang kann man überprüfen, wenn ein Log In beim Portal das Financas eingerichtet wurde, dann kann man auch den Steuerbescheid Online einsehen und ist nicht auf den Posteingang angewiesen).

    Die allermeisten Ausgaben, wie: Einkäufe, Tanken, Restaurant lassen sich mit gängigen Kreditkarten wie VISA oder Mastercard problemlos bezahlen. Für die wenigen Bargeldabhebungen reicht uns dann eine Kreditkarte mit aufgeladenem Guthaben (Achtung: einige Emittenten verlangen sehr hohe Zinsen, wenn die Barabhebung nicht aus einem Guthaben erfolgt).

    Für die Maut (Via Verde) kauft man bspw. Prepaid Guthaben und registriert Fahrzeuge mit ausländischem Kennzeichen (nicht in Portugal zugelassen) so beim Betreiber. Es gibt wohl bei der CTT (Port. Post) einen Onlinezugang um den Guthabenstand abzufragen. Allerdings haben wir dazu noch keine Erfahrungen, wir müssen diesen Zugang noch einrichten.

    Wenn man für längere Zeit "am Stück" (Viele Wochen/Monate) in Portugal weilt, mag ein port. Bankkonto bequem sein, ansonsten hat man ja etwas Bargeld eh dabei.

    Im Übrigen: jeder nach seinem Gusto.

    Soweit unsere Erfahrungen....;)

    VG
     
    Zuletzt bearbeitet: 3 Januar 2018
    bunny gefällt das.
  17. Erwin HH

    Erwin HH Amigo Teilnehmer

    Registriert seit:
    25 Dezember 2017
    Beiträge:
    11
    Zustimmungen:
    1
    Punkte für Erfolge:
    3
    Danke alle Miteinander für eure Hilfsbereitschaft und gutgemeinten und informativen Antworten.

    Bin immer noch etwas unschlüssig und werde wohl erstmal ein paar Monate warten,
    da wir wohl bald ein kleines Häusschen kaufen und werde sehen ob und wie es
    läuft nur mit der Nutzung meines deutschen Kontos.

    Dann kann ich das portugisische ja immer noch kündigen falls ich ohne zurechtkommen sollte.

    Bin halt nicht so der Freund von mehreren Konten, Pin-Nummern etc.


    Liebe Grüße
     
  18. Dr. Brand

    Dr. Brand Amador Teilnehmer Stammgast

    Registriert seit:
    1 Oktober 2016
    Beiträge:
    38
    Zustimmungen:
    14
    Punkte für Erfolge:
    8
    Hallo Erwin,

    wir haben 2016 ein Haus gekauft und mussten zur Abwicklung beim Notar und den Steuern zwingend ein portugiesisches Konto anlegen.

    Thomas
     
  19. H.Bothur

    H.Bothur Apaixonado Teilnehmer Stammgast

    Registriert seit:
    16 Januar 2013
    Beiträge:
    922
    Zustimmungen:
    395
    Punkte für Erfolge:
    63
    Das ist erstaunlich - wir haben unsere Wohnung 2014 gekauft und brauchten das nicht.
    Den Kaufpreis und die ganzen Gebühren haben wir vorher an den Notar überwiesen und der hat dann alles abgewickelt.

    Gruß
    Hans
     
  20. Dr. Brand

    Dr. Brand Amador Teilnehmer Stammgast

    Registriert seit:
    1 Oktober 2016
    Beiträge:
    38
    Zustimmungen:
    14
    Punkte für Erfolge:
    8
    Hallo Hans,

    ohne Konto wollten wir am Anfang auch, ging aber nicht. Eventuell liegt es auch am Notar und welche Dienste er anbietet. Mittlerweile haben wir uns damit arrangiert und nutzen das Konto für alle finanziellen Aktivitäten in Portugal. Nachteilig ist auch, dass die Bank alle Kommunikation natürlich auf Portugiesisch führt. Wer liest schon die EU Regularien auf portugiesisch…

    Thomas
     
  21. prd

    prd Amigo Teilnehmer

    Registriert seit:
    10 August 2015
    Beiträge:
    13
    Zustimmungen:
    4
    Punkte für Erfolge:
    3
    Wir haben unser Haus 2015 in der Nähe von Aljezur gekauft, Notar Dr. Rathenau in Lagos. Der ist dt. und port. Rechtsanwalt und hat alles inkl. Grunderwerbsteuer für und erledigt, inkl. EDP, Komune, Gebäudeversicherung etc. Ein port. Bankkonto brauchten und haben wir nicht.

    Scheint also in der Tat am Servicelevel des Anwalts = Notar zu liegen
     
    Dr. Brand gefällt das.

Diese Seite empfehlen

  1. Diese Seite verwendet Cookies, um Inhalte zu personalisieren, diese Ihrer Erfahrung anzupassen und Sie nach der Registrierung angemeldet zu halten.
    Wenn Sie sich weiterhin auf dieser Seite aufhalten, akzeptieren Sie unseren Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden
OK Mehr Informationen

Diese Seite verwendet Cookies. Mit Ihrem Klick auf OK stimmen Sie dem zu. Andernfalls ist die Funktionalität der Seite eingeschränkt.