1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn Sie sich weiterhin auf dieser Seite aufhalten, akzeptieren Sie unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Gäste können im PortugalForum zunächst keine Beiträge verfassen und auch nicht auf Beiträge antworten. Das klappt nur, wenn man registriert ist. Das ist ganz leicht, geht schnell und tut nicht weh: Registrieren. Und dann verschwindet auch dieser Hinweis ...

Frage Als Familie auswandern nach Portugal - Integration der Kinder in eine öffentliche Schule

Dieses Thema im Forum "Auswandern nach Portugal" wurde erstellt von KTRE, 16 Mai 2018 um 13:23 Uhr.

  1. KTRE

    KTRE Amigo Teilnehmer

    Registriert seit:
    Mittwoch
    Beiträge:
    1
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    1
    Hallo,

    Und gefällt es sogar nicht mehr in Deutschland und da wir Portugal seit Jahren Lieben, wollen wir jetzt gern auswandern (geplant Cascais und Umgebung). Wir haben zwei Kinder (3 und 8). Habt ihr Erfahrungen mit den öffentl Schulen dort? Unser 8jähriger spricht überhaupt kein portugiesisch. Würde er vom ersten Tag an gleich in die Schule gehen ohne was verstehen zu können ?

    Eigentlich habe ich eine sehr gute Ausbildung (Immobilienwirtin und Dipl-Sachverständige für Immobilienbewertung), aber ich denke meine Zukunft wird in Portugal Telefonmarketing bedeuten.

    habt ihr Erfahrungen wie es ist als Familie auszuwandern ? Freu mich über Eure Erfahrungsberichte ..
     
  2. Die Seite wird geladen...

    Ähnliche Themen - Als Familie auswandern Forum Datum
    Frage Mobilfunknetze im Norden Portugals Portugal Allgemein 12 Mai 2018
    Leben und arbeiten (Teleperformance, what else?) in PT als junger Mensch Auswandern nach Portugal 9 Mai 2018
    Deutsche Botschaft Lissabon - mir platzt gleich der Hals Recht, Ämter, Behörden 17 April 2018
    Blog Portugals Rechtsextreme im Bandenkrieg – Hells Angels gegen Hammerskins zeigt primitive... Nachrichten aus Portugal 25 März 2018
    Süße Feuerwehrautos zum Essen als Modelle gebaut Leben in Portugal 18 März 2018

  3. Sobreiro

    Sobreiro Entusiasta Teilnehmer Stammgast

    Registriert seit:
    17 Februar 2009
    Beiträge:
    1.396
    Zustimmungen:
    610
    Punkte für Erfolge:
    113
    Da habt ihr euch eine der teuersten Gegenden ausgesucht, was Miete angeht. Würde ich nur wagen, wenn die Fianzierung gesichert ist.
    Ihr liebt Portugal, dann kennt ihr die Gegend ja sicher etwas. Tolle Ecke, großer Freizeitwert und ca 35 bis 45 KM oder mehr von den Arbeitsstellen in Lissabon entfernt, wenn man mal von Telefonmarketing (was immer das heißt) ausgeht. Bei um 1000,- Euro Einkommen und mit Monatskarte für Zug in der Gegend von Cascais noch was mieten zu können wird nicht einfach und der Weg zur Arbeit kann lang werden.
    Im internationalen Umfeld von Cascais sollten die Kinder es irgendwie schaffen, in der Schule Fuß zu fassen. Sprachliche Vorbereitung wäre aber schon wichtig.
     
  4. Ozzy

    Ozzy Entusiasta Teilnehmer Stammgast

    Registriert seit:
    4 August 2014
    Beiträge:
    1.387
    Zustimmungen:
    547
    Punkte für Erfolge:
    113
    Unsere ging auch mit 9 Jahren mit quasi null Sprachkenntnissen zur Schule. Ein wenig über den Sommer, aber eigentlich nix.
    Jetzt im dritten Jahr wird es immer besser, sie hat Freunde und kommt so klar wie in D auch.
    Was dort ein Problem war (Mathe) ist es hier auch, sowas verschwindet ja nicht.
    Einzig Portugiesisch wird von ihr immer noch als Fach Deutsch genannt :)

    Die Schule gab ihr am Anfang eine Studentin an die Seite, die Deutsch konnte. Dann eine Extralehrerin, die mit ihr übte.
    Nach einem Jahr wurde sie evaluiert und in der 5. jetzt bekommt sie auch noch Nachhilfe, vor allem eben Mathe.

    Pros der Schule hier:
    Ungezwungen, alle integriert (Inklusion), Mittagessen, freier Bustransfer, viele Aktivitäten, 3 Monate im Sommer frei.

    Contras: Leider viele
    Schulranzen deutlich zu schwer, weil der Spind in der Schule nicht abschliessbar ist und die Bücher eh für Hausaufgaben gebraucht werden.
    Die Bücher muss man kaufen, letztes Jahr etwa 150-180 Euro. Jedes Jahr!
    Und jedes Fach hat Bücher, sogar Sport.
    Viele Lehrerwechsel.
    Zuviel Lernstoff vorgegeben. Was die Kids da lernen müssen, hatte ich in D viel später.
    Ganztagsschule, was in unserem Fall bedeutet, 6:30 Uhr aufstehen, um den Bus zu bekommen und um 18:30 Uhr wieder zuhause.
    Oft noch Hausaufgaben.
    Und dann Forderungen der Lehrer, nach
    1. mehr Schlaf? Sie geht um 20 Uhr ins Bett.
    2. mehr lernen? Wann denn, wenn sie gegessen hat und Hausis gemacht hat ist Bettzeit. Am Wochenende mehr Hausaufgaben und ein wenig Kind sein und spielen muss drin sein

    Insgesamt gesehen ist die Schule gut, allerdings irgendwie nicht wirklich durchdacht. Vieles ist toll, manches seltsam und einiges echt doof.
    Also wie überall.
     
    bunny gefällt das.

Diese Seite empfehlen

OK Mehr Informationen

Diese Seite verwendet Cookies. Mit Ihrem Klick auf OK stimmen Sie dem zu. Andernfalls ist die Funktionalität der Seite eingeschränkt.