1. Gäste können im PortugalForum zunächst keine Beiträge verfassen und auch nicht auf Beiträge antworten. Das klappt nur, wenn man registriert ist. Das ist ganz leicht, geht schnell und tut nicht weh: Registrieren. Und dann verschwindet auch dieser Hinweis ...

Albufeira: Polizei drückt britische Urlauber zu Boden

Dieses Thema im Forum "Portugal Allgemein" wurde erstellt von bunny, 3 August 2019.

Schlagworte:
  1. bunny

    bunny Entusiasta Teilnehmer Stammgast

    Registriert seit:
    11 Februar 2015
    Beiträge:
    1.518
    Zustimmungen:
    505
    Punkte für Erfolge:
    113
    Dass in Albufeiro Chaos herrscht, wie auf Malle, ist nicht neues. Neu ist jedoch, wie die portugiesiche Polizei mit betrunkenen Urlaubern umgeht:

    Link nur für registrierte Nutzer sichtbar.

    Man wollte damit weitere Schlägereien verhindern...
     
    Gerd Schilling gefällt das.
  2. Die Seite wird geladen...

    Ähnliche Themen - Albufeira Polizei drückt Forum Datum
    Öffentlicher Nahverkehr Albufeira Urlaub in Portugal 8 August 2019
    Frage Mietwagen albufeira Urlaub in Portugal 23 Juni 2019
    Artikel über die "Muschelbar" in Albufeira Urlaub in Portugal 15 Mai 2019
    suche bauzaeune - gebiet ourique / albufeira Kleinanzeigen - Suche 18 November 2018
    Suche Ferienhaus nähe Albufeira Urlaub in Portugal 24 Juli 2018

  3. stefanstefan

    stefanstefan Admirador Teilnehmer Stammgast

    Registriert seit:
    14 Mai 2009
    Beiträge:
    55
    Zustimmungen:
    72
    Punkte für Erfolge:
    18
    Seit wann herrscht denn Chaos in Albufeira? Bist du sicher, wohnst du dort? Sollte man jetzt lieber nicht dahin? Weil ich wollte eigentlich diese Woche da mal rüberfahren. Vielleicht lass ich es lieber auch wenn ich kein Engländer bin und auch nicht trinke weil ich ja mit dem Wagen unterwegs bin. Vielleicht denkt einer ich wär Tourist. Chaos wär schon doof, eigentlich mag ich die Stadt ja und kenne sie ganz anders. Aber so....hmmm.
     
  4. Nassauer

    Nassauer Lusitano Teilnehmer Stammgast

    Registriert seit:
    11 Juni 2010
    Beiträge:
    2.239
    Zustimmungen:
    488
    Punkte für Erfolge:
    83
    ..... aber vielleicht gibt es andere Gründe warum du mal eine Abreibung verdient hättest.:fies::-D:pssst:

    Gruss
    Nassauer
     
    DangerouslyBlue gefällt das.
  5. bunny

    bunny Entusiasta Teilnehmer Stammgast

    Registriert seit:
    11 Februar 2015
    Beiträge:
    1.518
    Zustimmungen:
    505
    Punkte für Erfolge:
    113
    In Albufeira gibt es bekanntlich viele englische Touristen. Und ich muss nicht unbedingt wieder hin. Als ich an einem Abend dort war, war da wirklich viel los. Ich muss das nicht unbedingt haben.
     
  6. stefanstefan

    stefanstefan Admirador Teilnehmer Stammgast

    Registriert seit:
    14 Mai 2009
    Beiträge:
    55
    Zustimmungen:
    72
    Punkte für Erfolge:
    18
    Nicht nur vielleicht ;) , ganz sicher sogar. Und es gäbe sicher auch echt viele Gründe. Bin allerdings nicht blöd genug um je mit den GNR Jungs spielen zu wollen, so blöd oder besoffen kann man eigentlich auch gar nicht sein. Geht auch nie gut aus, denn die haben den "Längeren" das ist ja auch nichts neues sondern das war noch nie anders.

    -----------------------------

    Mal für alle die es nicht wissen:
    Man sollte die GNR nicht mit englischer Polizei oder dem eigenen deutschen Dorfsheriff verwechseln. Nicht mal mit der regulären Policia hier. Sie ist militärisch strukturiert, das fängt schon bei den Dienstgraden an. Das beeinflußt natürlich auch das Selbstverständnis dieser Leute. Und auch in Spanien kann man mit nem Dorfpolizisten rumalbern aber mit der Guardia Civil ist das ebensowenig zu empfehlen wie in Portugal mit der GNR, das sollte jedem klar sein der hierher kommt.
    Ich hab die früher auch schon einige Male mit den Knüppeln rumkloppen sehen, daß die heute nur noch schreien und damit rumfuchteln sehe ich persönlich als Fortschritt zur Humanisierung. Es findet also eine Entwicklung statt. Die könnten noch ganz anders wenn die wollten, das muss klar sein, man hat es hier nicht mit der Security im Aldi zu tun, denen man aus Spass mal n Bacalhau hinten an die Jacke kleben kann und dann auslacht.
    Ich kann gut auf die verzichten aber es gibt eben auch andere Leute die sie brauchen. Grade wenn es um Gewalt geht die einem widerfahren könnte weil man weiblich, jung, schwach oder alt oder in der Unterzahl ist. Das Ding jetzt einfach rumzudrehen und die quasi selber als Gewalttäter hinzustellen ist auch nicht korrekt. Die nerven mich optisch seit vielen Jahren aber bevor die da waren war dann auch in meinem Stammladen jede Nacht püntklich um 3 Schlägerei. Jede Nacht, nicht nur mal zufällig. Alle Nationen waren dann involviert. Und auch Unbeteilligte kamen zu schaden. Nachdem die GNR dann quasi vor der Tür "installiert" war, war dann aber ganz schnell Schluss damit. Auch Dealer und Diebe fanden das Umfeld dann nicht mehr attraktiv, man konnte jetzt endlich was trinken ohne 100 mal am Abend gefragt zu werden ob man Drogen kaufen will oder jedes Mal wenn man angestossen wurde nach dem Portmonnaie zu greifen um zu checken ob es noch da ist.
    Die GNR ist ja auch nicht die PIDE, Gestapo oder die Stasi, man muss sie nicht grundsätzlich fürchten.
    Und zur Ehrenrettung: wenn man freundlich ist und sie respektiert und die das auch merken, sind die wirklich ungewöhnlich hilfsbereit (und ich bin weder blond noch Frau)- Und ja, man kann auch mit ihnen reden (da macht der Ton die Musik) die drücken sogar Augen zu, die haben mich selber auch z.B. schon mehrfach einfach wieder abhauen lassen obwohl sie im Recht waren und mir problemlos Strafzettel hätten reindrücken können. Ein deutscher Polizist hätte da jeweils seine Pflicht eisenhart getan, soviel ist sicher. Klar gibt es dort auch Leute, die einen schlechten Tag hatten aber die gibt es überall. Und natürlich können Mißverständnisse vorkommen.
    Ich hab auf dem Moped mal zweien, die Dienst an einer Ampel hatten, wohlwollend zugenickt, weils ewig nicht weiterging und mir langweilig war und man auch nirgends anders hinschauen konnte weil da absolut nichts war, das wurde aber mißverstanden, vielleicht weil die vom ganzen Tag in der prallen Sonne stehen auch schlechte Laune hatten und lieber Dienst in der Altstadt geschoben hätten. Da haben se mich gleich mal ordentlich grundlos kontrolliert. Seitdem weiss ich: Das Beste was man machen kann wenn man nichts von denen will, ist einfach komplett ignorieren als ob die gar nicht existieren und auch gar nicht anschauen. Sieht man sie "nicht" sehen sie einen meistens auch nicht. Dann gibt es auch keine Mißverständnisse. Man weiss nicht ob es in dem geposteten Fall nicht vorher einen sagen wir mal unglücklichen Sichtkontakt gab nach dem die beiden Officer dann entschieden wen sie zur "Deeskalationsdemonstration" auswählen. Nur ne These, wäre aber denkbar. Also glotzt die nicht blöd an denn ihr wollt ja auch nicht blöd angeglotzt werden. Leider ist blöd ne reine Interpretationssache, also lieber keine Risiken eingehen.

    Und weil die das Gesetz sind, ist auch das was die sagen Gesetz, das sind die so gewohnt und darüber gibt es auch keine Diskussion mehr vor Ort. Wer meint da was besser zu wissen muss dann auch mit eventuellen Konsequenzen klarkommen, das muss jedem klar sein.

    ----------------------------

    Also du wohnst gar nicht hier aber weil an dem Abend wo du mal da warst, viel los war, behauptest du einfach ist es wäre nichts neues, daß in Albufeira Chaos herrscht. So wie auf Malle, wo die Deutschen die Engländer sind, wo du sicher auch schon mal einen Abend warst um das Chaos zu registrieren. Und jetzt postest du deine weitreichenden Erfahrungen, sehe ich das richtig?
    Nicht falsch verstehen, den Link zu posten ist eine gute Sache aber das Beiwerk im Stil der Bildzeitung mehr als fragwürdig. Es gibt nämlich vielleicht auch Leute die mal nach Albufeira wollen und die müssen sich jetzt nicht davon abschrecken lassen weil da angeblich Chaos herrscht was durch das verlinkte Video unterstrichen wird oder werden soll. Das vermeintliche Chaos entspricht noch nicht mal annähernd dem was an jedem Wochenende in jeder x-beliebigen deutschen Stadt herrscht, wo nicht mal Engländer oder Touristen sind. Berlin, Hamburg, Frankfurt,Köln, Düsseldorf, Dortmund, Brandenburg fallen mir spontan ein aber die Liste wäre noch meterlang.
    Also keine Ahnung was da, wo du wohnst so los ist aber für alle Städter sei gesagt es gibt in Albufeira nichts was ne Namen Chaos verdient. Man kann dort sicher den "Massentourismus" oder den Konsum oder die Baustile anprangern oder auch subjektiv eine Disneyland-Atmosphäre verspüren und sich deshalb mit anderen darüber austauchen wollen. Oder Mc Donalds doof finden.
    Aber alles in deiner selbergeschriebenen "Headline" ist außerhalb eines Bildzeitungsschreibstiles auch noch falsch und irreführend. Es gibt weder in der Stadt noch auf der Insel Chaos, das ist nicht nur nicht nicht neu sondern Unsinn und 1 Partystrasse ist weder repräsentativ für eine Stadt noch für eine ganze Insel. Das ist nur Stimmungsmache, dir muss Albufeira nicht gefallen, das muss aber deine Meinung sein und bleiben, du kannst es nicht mithilfe von Fehlinformationen zum Fakt erheben oder als solchen verkaufen. Auch die Info das die GNR in gewissen Situationen jetzt anders handelt stimmt nur bedingt. Sie handeln jetzt humaner aber das war nicht deine Intention sondern du wolltest unterschwellig vermitteln das es jetzt gewaltsamer wäre weil es auch schön zur Chaostheorie passen würde. Und es wäre neu, was auch nicht stimmt, es ist ein uralter Hut, seit mindestens 15 Jahren schickt Lisssabon GNR-Leute im Sommer in die Algarve und seitdem gibts für den einen oder anderen auch schon mal den Knüppel. Wärst du hier wüsstest du das. Das war nur nie ein öffentliches Thema weil da die Engländer auch die EU nicht verlassen wollten also gab es keinen Grund die Landsleute mit solchen Nachrichten schon mal zu entwöhnen, ist aber ein anderes Thema.

    Sorry ich wollte dich nicht entlarven und dein Versuch zurückzurudern und zu relativieren indem du in der Antwort wieder die Allgemeinheit bemühst auch um deine Meinung zu stützen (durch Verwendung von dem was es "bekanntlich" gibt) verbessert die Sache nicht. Das kann man machen wenn es um Themen wie Ronaldo geht, bei ihm kann allgemein Chaos herrschen und da weiss vielleicht jeder das er ein Arsch aber bekanntlich trotzdem ein guter Fußballer ist, wobei man ihn besser persönlich nicht trifft weil rund um ihn immer echt viel los ist und man sich das dann nicht geben muss. All das ist zwischen Fußballstadion und Stammtisch allgemein Gang und Gäbe. Aber hier ist sowas für niemanden hilfreich. Und nicht mal unterhaltsam. Also danke für den Link, er ist tatsächlich informativ um zu sehen was grade in England geschieht, was den portugiesischen Informationsanteil angeht muss jeder Resident das für sich selber bewerten finde ich. Und jeder normale Urlauber muss sich keine Gedanken machen denn er wird davon nicht betroffen werden. Außer er kommt zur Saufrandale hierher, dann wird wie man sieht seinen Wünschen entsprochen und alle sind zufrieden und haben was sie wollten. Und das was wir sehen, könnte Teil einer Präventionsstrategie sein, ich weiss es aber nicht denn ich arbeite nicht bei der GNR und all das ist auch nicht meine Welt.

    ------------

    Natürlich hätte ich das Posting ignorieren können aber vielleicht kommen hier auch mal Leute her die sich informieren wollen, da kann man sowas wie den ersten Beitrag nicht unkommentiert stehen lassen, also nichts für ungut!
     
    Iris_K, Farbenzeit, Cristof und 2 anderen gefällt das.
  7. bunny

    bunny Entusiasta Teilnehmer Stammgast

    Registriert seit:
    11 Februar 2015
    Beiträge:
    1.518
    Zustimmungen:
    505
    Punkte für Erfolge:
    113
    Wenn ich in Portugal bin, wohne ich immer in Faro. Meine portugiesische Schwiegermutter fährt ab und zu nach Albufeira. Deshalb weiß ich schon, wovon ich rede. Mir persönlich gefällt Albufeira nicht.

    Ich glaube, ein anderer Forianer hat das mal hier was ähnliches berichtet.
     
  8. Iris_K

    Iris_K Super-Moderator Mitarbeiter

    Registriert seit:
    23 Februar 2009
    Beiträge:
    7.300
    Zustimmungen:
    647
    Punkte für Erfolge:
    113
    Es gibt in Albufeira viele schöne Ecken. Finde das mit dem "Immer Chaos" auch bedenklich! Danke @stefanstefan für Dein Statement.
    Als wie z.B. im Juni in Lagos waren, nur für einen Nachmittag empfand ich das auch sehr voll und meine Schwiegermutter hätte vielleicht auch gesagt, da wäre Chaos...und da waren wir in einem Hotel am Rand von Albufeira;), wi es sehe ruhig und beschaulich war.
    Und hier gibt es ja viele Lagos- Fans...
    Iris
     
    stefanstefan gefällt das.
  9. Jota

    Jota Lusitano Teilnehmer Stammgast

    Registriert seit:
    1 März 2009
    Beiträge:
    2.197
    Zustimmungen:
    477
    Punkte für Erfolge:
    83
    Alles Nigerianer, die ins falsche Flugzeug gestiegen sind... :-D
     
    Reisender und Iris_K gefällt das.
  10. Jota

    Jota Lusitano Teilnehmer Stammgast

    Registriert seit:
    1 März 2009
    Beiträge:
    2.197
    Zustimmungen:
    477
    Punkte für Erfolge:
    83
    Zum Thema passend: Link nur für registrierte Nutzer sichtbar.
     
    bunny gefällt das.
  11. bunny

    bunny Entusiasta Teilnehmer Stammgast

    Registriert seit:
    11 Februar 2015
    Beiträge:
    1.518
    Zustimmungen:
    505
    Punkte für Erfolge:
    113
    Guter Artikel von "Algarve für Entdecker"!
    Ich muss es nicht haben. Da fühle ich mich in Lagos oder Faro wohler. ;)
     
  12. irisb

    irisb Super-Moderator Mitarbeiter

    Registriert seit:
    4 Februar 2014
    Beiträge:
    1.746
    Zustimmungen:
    1.062
    Punkte für Erfolge:
    113
    Vielleicht etwas OT, aber schon interessant ...
    Wenn ich mir in dem Artikel die Untersuchung und die Ergebnisse anschaue- Ich müsste für mich auch bei fast jeder Aufstellung einen Haken machen.:redface::panik3:

    Nur 92%?
    Ich nehme in 100% meiner Auslandsreisen Alkohol zu mir.
    Was aber nichts über die Menge und erst recht nichts über meinen Zustand und mein Verhalten aussagt
    Ich trinke im Urlaube ebenfalls mehr (in der Regel Wein) aber dafür zu Hause eher selten
    (wahrscheinlich komme ich im Schnitt auf ein kleines Glas pro Woche)
    Wenn wir im Casa Cimeira am Douro sind (der Wein gehört beim Essen dazu), trinke ich auch mehr als sonst ( das sind dann aber auch allerhöchstens 3 Gläser + 1-2 Gläschen Portwein am Nachmittag bzw. zum Dessert)
    Ich nehme als Getränk meist je ein Becherchen Wein und Wasser im Flieger
    Das jetzt allerdings nicht!
    Dafür liebe ich auf Madeira die Poncha:liebe:


    Man sieht wieder: Trau keiner Statistik, die du nicht selbst gefälscht hast.
    Nach dieser Umfrage (und der implizierten Folge) müsste ich eigentlich jeden Tag unterm Tisch liegen, wenn ich nicht gerade randaliere

    Die Aussagekraft finde ich (zumindest bei diesem Ausschnitt) ziemlich mau. Es kommt doch letztendlich nicht nur auf die Quantität der positiven Antworten, sondern auf die Quantität (und Qualität) der alkoholischen Getränke an.

    Dass es in Albufeira, (wo wir nur einmal einen Tag in der Nebensaison waren) zu Alkoholexzessen kam und kommt, will ich damit garnicht bestreiten. Das mag schon sein. Aber als Beleg sollte man aber auf diese Darstellungen verzichten.
     
    Nassauer, Farbenzeit, urmelbass und 2 anderen gefällt das.
  13. stefanstefan

    stefanstefan Admirador Teilnehmer Stammgast

    Registriert seit:
    14 Mai 2009
    Beiträge:
    55
    Zustimmungen:
    72
    Punkte für Erfolge:
    18
    Ja und ich akzeptiere das ja auch, und das ist voll okay, ich mag z.B. Alejezur nicht sonderlich auch wenn ich gerne mal auf die Burg hoch fahre. Aber das ist meine private Meinung und da ist es auch egal ob andere Forianer es da auch doofer finden als woanders. Das ändert nichts an irgendetwas. Ich will dir da auch persönlich nichts, ich will auch nicht das du deine Glaubwürdigkeit mit solchen Argumentationsketten strapazierst. Will dich auch nicht dissen deshalb lassen wir das einfach mal so stehen, die Sachverhalte wurden ja jetzt ausreichend beleuchtet, da kann jeder selber entscheiden wie es für ihn ist.
    Ja und ich bin ja auch Lagosfan, eigentlich hat hier jedes Städtchen irgend etwas besonderes. Oft muss man es einfach nur finden. Und ich find Albufeira jetzt in einigen ecken auch nicht soo toll (vor allem nicht in den stadtteilen die in den letzten 20 Jahren entstanden sind) aber: Es gibt auch schöne Ecken und es ist die einzige stadt hier wo immer noch was los ist auch wenn in Lagos die Läden schon winterpause haben. Und ich krieg da seit jeher tolle Parkplätze (Nein dazu gebe ich egoistischerweise keine Tipps). Residenten haben da also auch andere Schwerpunkte (In der Hochsaison bin ich auch eher selten da) als jetzt z.B. Urlauber.
    Und natürlich ist der Strip (der gefühlterweise gar nichts mit Albufeira selber zu tun hat weil er ja auch irgendwie am anderen Eck liegt- kurz vor der alten stierkampfarena wo früher Niemandsland war- und auch niemand hinwollte) nochmal was ganz anderes als z.B. die altstadtparty am 3 Kneipeneck. Das ist auch bekannt, zum strip fährt man eigentlich nur aus 2 Gründen, um Stars zu treffen oder um zu saufen. Oder beides in Kombination. Das war auch schon immer so. Das jetzt da immer mehr Jugendliche aber auch Erwachsene so über die Stränge schlagen ist sehr unschön, das Nacktfoto von Jotas Link ist schon ganz schön heftig auch wenn ich sonst gar nichts gegen Nackte habe, auf der Strasse geht das nicht, wir alle haben ne Oma die einen Herzinfarkt bekommen könnte. Und das Foto ist ja nicht mal das schlimmste was es da zu sehen gibt. Auch ich als deutscher Nudistenlehrling möchte mir nicht so gerne (da sind ja auch Restaurants) beim Essen bleiche Leute, rot angegrillt, mit nix an aber 220 Kilo vor sich herschleppen und besoffen rumlallen, anschauen. Das hat nicht mal was mit Gast zu tun, mir fällt auch irgendwie kein Land ein wo das populär oder gewünscht wäre. Ich weiss echt nicht was die sich denken. Aber wie gesagt, das sind 150 Meter über die hier geredet wird. Okay der Rückweg kommt einem wie 500 vor, das kann aber dann am Bergauf liegen oder an dem Promillegehalt. ;)

    Neeeeeee, Lagos hat schon seine Berechtigung und von den früheren Besuchern, ich nenne sie mal unkorrekterweisse Afrikaner kommen 90% (im Vergleich zur Jahrtausendwende) nicht mehr. Es gab aber auch andere Hochburgen, ADP zum Beispiel. Da hat z.B. die GNR aktive Überzeugungsarbeit geleistet um es mal so zu nennen. ;)
    Ja das ist heftig aber ich kann es bestätigen, hab sowas nie fotografiert weil ich keine Horrorbilder sammel und mir lieber Frauen anschaue aber das Foto ist nicht gestellt. Auch nachts um 3 nur in Unterhose ist keine Seltenheit. Und oft sind das nicht mal schöne Unterhosen (Details spare ich mir hier jetzt). Ästheten sparen sich die Ecke besser und gehen lieber in die Altstadt, wers gut findet kann Engländer werden und mitmachen (Aber ich glaube das wird nicht mehr lange so sein) ;) Der Texteil ist allerdings so ne Sache....vor allem die Befragung.
     
    Zuletzt bearbeitet: 5 August 2019
    Nassauer und urmelbass gefällt das.
  14. Jota

    Jota Lusitano Teilnehmer Stammgast

    Registriert seit:
    1 März 2009
    Beiträge:
    2.197
    Zustimmungen:
    477
    Punkte für Erfolge:
    83
    Da fällt mir dieser makabre Witz ein: Woran erkennen die Spanier, dass die Touristensaison begonnen hat? Daran, dass wieder betrunkene Briten von den Balkonen fallen.

    Es gibt mittlerweile auf Mallorca eine Balcony-Fall League, die natürlich von den Briten angeführt wird. Das britische Außenministerium versorgte Touristen deshalb 2012 mit einer Broschüre namens "Booze and Balconies Don’t Mix".
     
  15. stefanstefan

    stefanstefan Admirador Teilnehmer Stammgast

    Registriert seit:
    14 Mai 2009
    Beiträge:
    55
    Zustimmungen:
    72
    Punkte für Erfolge:
    18
    Du bist richtig gut und es stimmt haargenau, dein Vergleichsbeispiel ist top durchdacht. Noch ein paar Formeln gelernt und du gäbst sicher ne gute Statistikerin ab. Und nein, ist nicht OT denn wir wollen ja auch hinter die Dinge schauen, sonst könnten wir ja in jedem Posting einfach nur schreiben: ja Portugal ist toll, man sollte hierherkommen! oder: Ja alles scheiße, bleib lieber wo der Pfeffer wächst. Viele machen sich viel zu wenig Gedanken und glauben alles weil ihnen so eine Sichtmöglichkeit fehlt. Muss jetzt nur noch jeder lesen und sich mal merken dann kann das echt eine bessere Welt werden. Mindestens aber ein besseres Forum.
    --- Folge-Nachricht angehängt, 5 August 2019, Datum der Originalnachricht: 5 August 2019 ---
    Ja die Engländer....aber in diesem Bereich wollen natürlich einige Deutsche auch nicht zurückstehen. Okay auch hier reden wir natürlich über Partyecken. Was mich echt mal interessieren würde, ich kenne ja normale Urlauber aber auch Sauftouristen. Wenn ich die deutschen Sauftouristen die ich kenne (das sind echt nicht wenige -sicher mehrere Hundert- aber natürlich im Gesamtvergleich zu allen Mallorca-Urlaubern ne winzige Gruppe) frage, ob sie das gut finden was sie da machen, sagen fast alle ja und sind sogar stolz darauf. Okay die leben dann auch oft in Deutschland passend dazu (will das jetzt nicht ausweiten). Mich würde mal interessieren ob die Jungs in England genau so sind, das die dann auch stolz sind und auch in England so leben oder ob die dann nach dem Urlaub wieder ihren Pullunder übers Hemd ziehen, sich die Haare kämmen und wieder Muttis Liebling sind und ordentlich ihr Porridge aufessen anstatt den Tag mit nem Liter Bier zu beginnen. Und plötzlich auch wieder aufs Klo gehen anstatt an irgend ne Wand zu pinkeln. Das würd mich echt mal interessieren, weiss einer was? Vielleicht gibts hier einen "konvertierten" Engländer. Who knows whats up with them?

    (Oh nein, da schrieb ich letztens noch, daß ich schon lange keinen mehr hab auf die strasse pinkeln sehen, heute sehe ich einen spanier, der seinen ca. 10jährigen sohn genau dazu animierte- das nächste Klo war +- 30 Meter entfernt und weithin sichtbar- auch für Touristen) Nein, es wurde ausgepackt! Es war hellichter Tag (so 3-4 Uhr und keiner der beiden schien betrunken) Ich weiss nicht was mit manchen Leuten nicht stimmt. Vielleicht kulturelle Aspekte die sich mir als Ausländer nicht erschließen, manchmal bin ich echt ratlos. Heute in Lagos gesehen aber ich habe auch ein Foto von einem "Hier Pinkeln verboten" Schild aufgemalt an einer Mauer in Albufeira. Also in der Stadt, nicht irgendwo am Arsch der Welt, nur damit keine Mißverständnisse aufkommen.
     
    urmelbass gefällt das.
  16. Iris_K

    Iris_K Super-Moderator Mitarbeiter

    Registriert seit:
    23 Februar 2009
    Beiträge:
    7.300
    Zustimmungen:
    647
    Punkte für Erfolge:
    113
    Ich war mal bei einer offiziellen Party für Rover Mitarbeiter in England. Dort sind auch ganz viele vorher schon mal in eine Bar gegangen, unsere Bekanten haben sogar schon zu Hause vor dem Barbesuch vor der Party mit Bierchen angefangen. Auf der Party in Abendgaderobe waren dann die allermeisten ziemlich breit. In den Toiletten und auf den Gängen lagen kotzende Leute und es wurde Essen von Tisch zu Tisch geworfen. :redface:

    Ich kenne weder die Partymeile von Malle noch von Albufeira, aber so viel anders stelle ich mir das nicht vor.
     
  17. Sir Iocra

    Sir Iocra Entusiasta Teilnehmer Stammgast

    Registriert seit:
    7 September 2010
    Beiträge:
    1.947
    Zustimmungen:
    942
    Punkte für Erfolge:
    113
    Albufeira ist ein ganz toller Urlaubsort mit einer perfekten touristischen Infrastruktur sowohl im Winter wie im Sommer. Der Ort bietet jedem Touristen etwas Von der ruhigen Ecke bis zum High-Life Gegend. Ob Albufeira, Torremolinos, Benidorm, Playa de Palma, Chersonissos auf Kreta oder Paphos auf Zypern, es sind die Orte wo der Arbeiter aus dem Schlachthaus, der Betreuer von behinderten Leuten, die vereinsamte Sekretärin, der über die Menschheit verzweifelte Callcenter Mitarbeiter mal auf den Putz hauen kann und seine aufgestaute Frustration wegsaufen, bzw. sich mal so richtig ausleben kann. Wir als wohlerzogene, gebildete Reisende, die jede Art von Massentourismus verachten betrachten diese gelegentlich in die Ecke kotzenden oder öffentlich pinkelnden Touristen wie eine Art Abschaum der Gesellschaft. Würden wir deren Arbeit machen wollen??? Würden wir uns dann auch nicht eine Woche voll laufen lassen? Nur um die Frustration, die Eintönigkeit des täglichen Lebens zu entgehen. Ich muss in meinem Urlaub auf Mallorca nicht in die Schinkenstrasse, nach Magaluf oder zum Ballermann gehen, nein es gibt auf Mallorca soviele Gegenden wo man einen tollen Urlaub verbringen kann, In Albufeira kann man ebenfalls schöne Urlaubstage verbringen ohne von saufenden, flirtenden, singenden Touristen belästigt zu werden.
    Johan

    PS Der Reisereporter ist wohl das Schlimmste was es auf dem deutschen Markt an touristischen Information gibt. Artikel aus der Schmuddelpresse - meist englischen- werden übersetzt und dann veröffentlicht. Eine eigene Recherche findet nicht statt. Nur Sensation !! Mit Seriösität hat der Reisereporter nichts zu tun.
     
    Zuletzt bearbeitet: 6 August 2019
  18. stefanstefan

    stefanstefan Admirador Teilnehmer Stammgast

    Registriert seit:
    14 Mai 2009
    Beiträge:
    55
    Zustimmungen:
    72
    Punkte für Erfolge:
    18
    Ja genau, nur das mit dem Essen werfen fehlt. Obwohl herumfliegende Erdnüsse sind genaugenommen auch nichts anderes, es fällt nur nicht so stark auf oder man ist da auf dem Auge etwas betriebsblind weil mit 18 war es früher ja auch ne Zeitlang schick mit Bierdeckeln zu schnippen. Gut, damals gab es meist keine Erdnüsse in den Kneipen und man hätte auch nicht mit Essen gespielt, da hätte die Erziehung dann doch gegriffen.

    Ein Betrunkener im Anzug auf dem Boden sieht allerdings immer noch besser aus als in Unterhose. Das sind aber jetzt nur Feinheiten ;) Das einige schon trinken bevor sie rausgehen ist natürlich auch nicht generell fragwürdig, nur wenn man schon besoffen da ankommt wo man hinwollte um dort zu saufen. (und das mit dem Saufen ist nicht negativ zu verstehen ich wäre der letzte der da einen Stein werfen würde oder dürfte) In Deutschland hat sich das ja mittlerweile etabliert das du besoffen in viele Läden nicht mehr reinkommst, weil du erstens dann weniger Umsatz generierst und die auch wenig Lust haben deine Hinterlassenschaften oder gar dich komplett später wieder zu entsorgen. Und klar gab es immer mal einen der nicht wusste wo Schluss ist aber es werden ja doch mehr. (immer mehr wollte ich jetzt nicht schreiben- denn auch früher haben mehr gesoffen als man sah, viele nämlich zuhause) Vielleicht sind die auch Teil der neuen Mobilität und jetzt eben auch draussen anzutreffen, so das der Schein entsteht es würden mehr. Okay werd nicht dafür bezahlt, Studie gecancelt!
    Vielleicht ne Erziehungssache? Obwohl die Leute auf deiner Party waren ja sicher älter und gehörten auch nicht den Gruppen an denen man ein soches Verhalten grundsätzlich zurechnen würde.
    Nein es nützt nichts, ich muss noch Duschen und Essen kochen, break ;)
    --- Folge-Nachricht angehängt, 6 August 2019, Datum der Originalnachricht: 6 August 2019 ---
    Ohh ich muss eigentlich schnell weg, okay 1 Satz.
    Wir sind nicht nur Bildungstouristen, sondern auch quasi einsame Behindertenbetreuer die aus dem Schlachthaus auf dem Weg zum Callcenter sind weil 1 Job nicht reicht um zu leben. Und wir sind frustriert und einige auch noch notgeil. Trotzdem sieht man uns nicht an Wände pinkeln oder in die Ecke kotzen und das obwohl wir auch Alkohol trinken. Flirtende Frauen sind auch gerne gesehen, wenn deren männliche Begleitung auf unsere Schuhe kotzt oder ein Bier über den Arm schüttet eher nicht. Egal ob er dabei singt oder nicht.

    Die Presseanmerkung möchte ich hingegen mal unterstützen, Seriös finde ich ist wirklich anders.
    Tschüss
     
    Hanseat und Nassauer gefällt das.
  19. Maximus

    Maximus Lusitano Teilnehmer Stammgast

    Registriert seit:
    13 Februar 2009
    Beiträge:
    3.029
    Zustimmungen:
    694
    Punkte für Erfolge:
    113
    Also in Albufeira sollte man besser nicht um 3 Uhr morgens alleine betrunken durch die Gassen wanken.Man kann dort anscheinend schnell ein Opfer eines nächtlichen Raubüberfalls werden.
    Jedenfalls lese ich das gefühlt fast jeden 2, Tag in der Correio da Manha, dass dort mal wieder ein besoffener Engländer zusammengeschlagen und ausgeraubt wurde.
     
  20. Farbenzeit

    Farbenzeit Entusiasta Teilnehmer Stammgast

    Registriert seit:
    5 Oktober 2017
    Beiträge:
    1.377
    Zustimmungen:
    1.401
    Punkte für Erfolge:
    113
    Scheint aber eine sichere Einnahmequelle zu sein.:fies:
    Gut, dieser Rat gilt sicher (leider) inzwischen auch für viele, viele Orte dieser Welt
    und auch der helllichte Tag und Nüchternheit schützen nicht davor.
     
  21. stefanstefan

    stefanstefan Admirador Teilnehmer Stammgast

    Registriert seit:
    14 Mai 2009
    Beiträge:
    55
    Zustimmungen:
    72
    Punkte für Erfolge:
    18
    Nunja, der wurde dann aber doch wahrscheinlich nicht von anderen betrunkenen Engländern ausgeraubt. ;) Verbrecher gibts leider überall, das ist klar.
    Es gab hier in Lagos auch mal ne Ecke (heute ist die flach) da wurde früher ein Bekannter von mir fast jedes Mal wenn er da lang ging überfallen. Aber er war auch immer betrunken. Und er wurde nicht wirklich zusammengeschlagen, nur bedroht und "erleichtert". Irgendwann wurde das wohl so ne Art Sport zwischen denen. Ein anderer Bekannter und ich liefen da auch ständig lang, (2-6 mal am Tag/Nacht) nie jemanden gesehen. Also die haben sich nicht gezeigt, da waren sie schon(war auch ein riesiges Gebüsch in dem die wohl auch "wohnten"). Aber wir sind auch nie erkennbar gewankt, da war es den Jungs wohl zu riskant. Wobei man sagen muss das der ausgeraubte Bekannte nicht nur damals schon Rentner war sondern auch nur so rund 1.50 gross. Der Prototyp eines "dankbaren" Opfers sozusagen. Er hätte natürlich die Polizei informieren können aber der Bekannte war Überwinterungsrentner und konnte auch kein Portugiesisch oder überhaupt irgend eine Fremdsprache außerhalb von deutsch. Irgendwann waren die beiden Jungs dann plötzlich weg, haben wohl den falschen überfallen oder sich vielleicht aber auch totgefixt oder beides, wer kann das schon genau sagen.
    Und natürlich gibts überall böse Menschen also wenn man irgendwo lang geht dann mitten auf der Strasse im Licht, nicht direkt an dunklen Gebüschen oder Eingängen lang, ist nur son Tip von mir.
    Und Albufeira ist gross, kann sein das in den früheren "Russensiedlungen" oder deren Nähe solche Sachen passieren. Aber in der Altstadt z.B. habe ich seit der Junkiepark weg ist nie wieder irgendein verdächtiges Gefühl gehabt das gleich was los wäre. Und mir fiel auch niemand auf der so aussah als suche er ein Opfer. Wohl sieht man andere Besoffene aber die rauben einen ja widerrum nicht aus. Subjektiv habe ich da ein sehr gutes Gefühl. Aber es sei auch gesagt wenn man das nicht hat oder wie im Trubel merkt das gleich was abgeht ist es keine dumme Idee oder Schande auch mal 10 Meter zurück oder weiter zu gehen außer man sucht selber Action. Auch wegrennen kann ne Option sein, die Jungs haben i.d.R. keine Kondition. Also selber nicht total besoffen zu sein hilft da meistens schon Lichjahre weiter und kann den Tag retten und auch die gute Laune.
    Stimme da auch Farbenzeit zu, natürlich kann das theoretisch überall jederzeit passieren, selbst Mittags im Einkaufszentrum es gibt keine 100%ige Sicherheit.
    Und ich habe auch so Ecken in Faro gesehen wo ich sicherlich nicht um 3 Uhr nachts alleine unbewaffnet sein möchte und ansonsten schon gar nicht. Solche Ecken gibt es auch in Portimao. Aber überall dort verirrt man sich als Tourist eigentlich in der Regel nicht hin. Durch Lagos zog auch irgendwann vor Jahren mal frühabendlich ne jugendliche Zigeunerbande, die haben wahllos Leute geschlagen und beklaut. Niemand griff ein obwohl dort bestimmt 50 Nichtzigeuner(Touris aber auch Locals) anwesend waren. Die waren glaube ich 5 oder 6 Mann, war nicht so genau erkennbar. Die Polizei (die damals noch am Krankenhaus 500 meter weiter logierte) war auch nach ner Stunde oder 2 schon da, na toll, natürlich waren die da schon weg, kamen auch nie wieder. Sowas gabs auch aber daraus lässt sich nichts ableiten, danach auch nie wieder erlebt. Verglichen mit Deutschland finde ich es hier sehr sicher und friedlich aber schiefgehen kann natürlich immer was. Ich denke z.B. auf der Reeperbahn passiert an einem Abend mehr als hier im ganzen Jahr. Eigene Wachsamkeit und gemäßigtes Trinken können da schon ganz schön viel ausmachen.
     

Diese Seite empfehlen

  1. Diese Seite verwendet Cookies, um Inhalte zu personalisieren, diese Ihrer Erfahrung anzupassen und Sie nach der Registrierung angemeldet zu halten.
    Wenn Sie sich weiterhin auf dieser Seite aufhalten, akzeptieren Sie unseren Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden
OK Mehr Informationen

Diese Seite verwendet Cookies. Mit Ihrem Klick auf OK stimmen Sie dem zu. Andernfalls ist die Funktionalität der Seite eingeschränkt.