1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn Sie sich weiterhin auf dieser Seite aufhalten, akzeptieren Sie unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Gäste können im PortugalForum zunächst keine Beiträge verfassen und auch nicht auf Beiträge antworten. Das klappt nur, wenn man registriert ist. Das ist ganz leicht, geht schnell und tut nicht weh: Registrieren. Und dann verschwindet auch dieser Hinweis ...

Wanderausflüge in die "Região Oeste”

Die folgenden Vorschläge für Wandertouren bei Lissabon stammen von unserem Forumsmitglied Susanne Eichenhofer und führen uns in eine hügelige, von Landwirtschaft und Weinbau geprägte Gegend etwa 40 Kilometer nördlich von Lissabon, die mit dem Zug oder dem Bus zu erreichen ist. Sie liegt im südlichen Teil dessen, was im touristischen und geografischen Kontext etwas farblos als "Região Oeste" (Region Westen) bezeichnet wird und abgesehen von den im nördlichen Bereich gelegenen bekannteren Zielen wie Óbidos, Alcobaça, Peniche oder Nazaré touristisch eher weniger erschlossen ist.

Es handelt sich dabei um eine anmutige, zum Wandern und Aussichten Genießen einladende Landschaft mit einigen gut begehbaren Wegen, was in diesem Land mit seiner nur punktuell entwickelten Wandertradition durchaus bemerkenswert ist. Geschichtsträchtig ist die Gegend durch die einst über die Hügelketten verlaufenden Befestigungsanlagen der "Linhas de Torres", die Anfang des 19. Jahrhunderts gegen den Ansturm der napoleonischen Invasion errichtet worden waren und an manchen Stellen noch erhalten und immer wieder auch zugänglich sind.

Wanderungen sind das ganze Jahr über machbar, aber im Sommer sollte man nicht gerade die sehr heißen Tage wählen und auch die Mittagszeit an sonnigen Tagen meiden, für den Rest des Jahres sei an die zuweilen ergiebigen Regenfälle erinnert, die manche Wandertouren im wahrsten Sinne den Bach hinab gehen lassen können.

Kontakt für begleitete Wanderungen und weitere Informationen:

Lonha und Susanne
Tel. 21 812 48 58
e-mail: susonha@sapo.pt

Sortiert nach:
Titel Created date ↓
  • kailew

    Wanderung 3: Feliteira

    Wer in Feliteira, einem Dorf mit wenigen Hundert Einwohnern nahe Sobral de Monte Agraço im Tal des Sizandro, mit dem Mittagszug ankommt und einen guten Appetit mitbringt, kann gleich nach dem Bahnsteig einige Meter in Fahrtrichtung dem Weg folgend nach rechts abbiegen, unter der Bahn hindurch zum Flüsschen Sizandro dieses überqueren und nach rechts an der Hauptstraße entlang etwa 300 Meter weit marschieren, um kurz vor dem südlichen Ortsende auf der rechten Straßenseite auf die Landgaststätte O Labrego zu stoßen.
  • kailew

    Wanderung 2: Sobral de Monte Agraço

    Bei klarem Wetter reicht der Blick von den Berlengas-Inseln vor Peniche über das Sintra-Gebirge und die Tejomündung bis hin zum Arrabida-Gebirge auf der Halbinsel von Setúbal.
  • kailew

    Wanderung 1: Sobral de Monte Agraço

    obral de Monte Agraço liegt zwischen Torres Vedras in nordwestlicher und Arruda dos Vinhos in südöstlicher Richtung; zu dem östlich des Tals des Sizandro auf der Höhe gelegenen Städtchen, das von Hügeln und Taleinschnitten umgeben ist, gehört der von der Einwohnerzahl kleinste Landkreis des Distrikts Lissabon.

Article Display Options

OK Mehr Informationen

Diese Seite verwendet Cookies. Mit Ihrem Klick auf OK stimmen Sie dem zu. Andernfalls ist die Funktionalität der Seite eingeschränkt.