1. Gäste können im PortugalForum zunächst keine Beiträge verfassen und auch nicht auf Beiträge antworten. Das klappt nur, wenn man registriert ist. Das ist ganz leicht, geht schnell und tut nicht weh: Registrieren. Und dann verschwindet auch dieser Hinweis ...

Jan Windszus, Fotograf

Article in 'PortugalPorträt' contributed by kailew, 6 November 2013. Current view count: 34082.

PortugalForum:
Haben Sie von der Wirtschaftskrise etwas mitbekommen? War es Ihre Absicht, diese für Portugal so einschneidende Krise abzulichten?

Jan Windszus: Fakt ist, dass viele Menschen in Lissabon unter der Krise zu leiden haben. Öffentliche Essensausgaben an Bedürftige, hochqualifizierte Akademiker ohne Beschäftigung, Familien, die mit ihrem ganzen Hausstand in Zelten im Park leben, und Häuser, die dem Verfall ausgesetzt sind. Anderseits sah ich an den teuren Autos und Luxusapartments, dass die Schere zwischen arm und reich immer größer wird. Dass Gelder falsch verteilt werden, ist überall zu spüren. Doch ich denke nicht, dass ich die Krise Portugals in dem Buch vorstelle, das ist ein anderes Thema.
106windszus3.jpg
"Im Social-Club "Vai Tu" in der Bica, hatte man mich nach kurzer Zeit beinahe als ein Bewohner des
Bairros aufgenommen, die Freundlichkeit der Lissaboner war immer spürbar." Foto: Jan Windszus
PortugalForum: Wie haben die Menschen auf Sie reagiert, wen haben Sie kennengelernt?
Jan Windszus: Wir haben sehr viele Menschen aus unterschiedlichsten Bereichen und Lebenssituationen kennen gelernt. Den pensionierten Rechtsanwalt, der immer noch gute Handelsbeziehungen nach Angola hat, den unter Schizophrenie leidenden Vater, der lieber in Freiheit in einer verfallenen englischen Villa haust, als nach dem Willen seines Sohnes in einer Anstalt zu leben, den brasilianischen Konsul, der uns spontan nach Hause einlädt, um von seinem Balkon den morgendlichen Blick über die Stadt zu genießen, Pedro, den Musiker der sich "Game Over" auf die Hände tätowiert hatte, Ricardo, ein wandelndes Lexikon der Flussschifffahrt, der diese Tradition weiter bewahren will indem er die Canoa, das alte Holz-Boot seiner Großvaters liebevoll restauriert, und viele mehr... man erlebt sehr viel bei solch einem Buchprojekt wie diesem. Im Social-Club "Vai Tu" in der Bica, hatte man mich nach kurzer Zeit beinahe als ein Bewohner des Bairros aufgenommen, die Freundlichkeit der Lissaboner war immer spürbar.
PortugalForum: Die Bilder wirken oft melancholisch, die portugiesische Saudade, das Lebensgefühl im Land, gilt als melancholische Stimmung. Wollten Sie das einfangen, oder hat es sich so ergeben?
Jan Windszus: Ich habe nicht bewusst nach der Saudade gesucht. Sie ist einfach da und ich konnte mich ihr auch nicht entziehen. Die melancholische Stimmung wird aber von einem Gegengewicht gestützt, das ich als portugiesischen Stolz beschreiben würde. Ich hoffe, das sieht man auch in meinen Bildern.

Diese Seite empfehlen

OK Mehr Informationen

Diese Seite verwendet Cookies. Mit Ihrem Klick auf OK stimmen Sie dem zu. Andernfalls ist die Funktionalität der Seite eingeschränkt.