1. Gäste können im PortugalForum zunächst keine Beiträge verfassen und auch nicht auf Beiträge antworten. Das klappt nur, wenn man registriert ist. Das ist ganz leicht, geht schnell und tut nicht weh: Registrieren. Und dann verschwindet auch dieser Hinweis ...

Hans-Joachim Böhmer, Geschäftsführer

Article in 'PortugalPorträt' contributed by kailew, 6 November 2013. Current view count: 28461.


PortugalForum: Vor allem der Weggang der Textilindustrie hat tiefe Lücken gerissen. Die portugiesische Regierung versucht nun, den industriellen Sektor insgesamt wieder zu stärken, eine teilweise Reindustrialisierung zu erreichen. Wie bewerten Sie die Chancen dieses Plans?
Hans-Joachim Böhmer: Die Reindustrialisierung ist eines der wichtigen Ziele der Regierung für die portugiesische Wirtschaft. Hierfür sind die Sektoren zu analysieren die besonders wettbewerbsfähig sind - europa- oder weltweit. Berücksichtigt werden sollen dabei auch die Sektoren in denen Portugal sich schon bewiesen und Stärken vorzuweisen hat.
Stärken hat die portugiesische Wirtschaft etwa im Bereich Metall- und Kunststoffverarbeitung, auch bei komplexen Produkten und Lösungen. Die Zulieferer sind auch zu Lieferpartnerschaften und Erarbeitung von kundenspezifischen Lösungen fähig – wie wir aus mancher Erfahrung wissen. Und gerade im Automobilzulieferbereich aber auch für den Maschinenbau und die Elektroindustrie gibt es interessante Firmen.

95boehmer3.jpg
Die traditionelle Textilindustrie – insbesondere die Bekleidungsindustrie - hat tatsächlich deutlich an Bedeutung verloren hat bietet aber auch neue Chancen im Bereich technischer Textilien.
Aufgrund der Lage im äußersten Südwesten Europas sind besonders Produkte von Bedeutung, die einen geringen Transportkostenanteil haben, ich meine dabei auch besonders nicht materielle Produkte und Leistungen wie Software, Ingenieursleistungen oder Vergleichbares, deren Transport praktisch keine Zeitverluste und Kosten verursacht. Also muss man den Begriff Industrialisierung nicht nur im engeren Sinne der Produktion physischer Güter verstehen.
PortugalForum: Welche Rolle kann der Tourismus spielen? Sind hier Steigerungen möglich?
Hans-Joachim Böhmer: Ja, auch der Tourismus bietet Chancen: Das Land ist schön, abwechslungsreich und sehr interessant. Hier ist neben dem Auf- und Ausbau eines entsprechenden, attraktiven Angebots vor allem an der Bekanntheit und einer Marke Destination Portugal zu arbeiten – es gibt viele Beispiele, wie das erreicht werden kann. Portugal ist einfach zu wenig bekannt, insbesondere die Vielfalt des touristischen Angebots ist zu wenig bekannt. Das Land hat deutlich mehr als Strände, Madeira oder die großen Städte Lissabon und Porto zu bieten.
PortugalForum: Glauben Sie, dass die Regierung halten und das Reformprogramm erfolgreich sein wird?
Hans-Joachim Böhmer: Ich glaube es und ich hoffe es: Stabilität, politische und wirtschaftliche Stabilität ist gerade in unruhigen Zeiten ein sehr wichtiger Faktor zur Vertrauensbildung. Und das weiß die Regierung, das wissen die Portugiesen.
PortugalForum: Würden Sie heutzutage einem Deutschen raten nach Portugal zu kommen, um dort Arbeit zu finden?
Hans-Joachim Böhmer: Nein, die Arbeitslosigkeit ist hier sehr hoch und wird sich in den nächsten Jahren eher nicht deutlich verbessern.
PortugalForum: Welche Fähigkeiten muss man unbedingt mitbringen, um in Portugal als Arbeitnehmer aus dem Ausland bestehen zu können?
Hans-Joachim Böhmer: Wie überall in der Welt: man muss sich an die lokalen Herausforderungen und Gegebenheiten anpassen.
PortugalForum: Würden Sie ausländischen Investoren etwa aus Deutschland derzeit zu einer Firmengründung in Portugal raten?
Hans-Joachim Böhmer: Es gibt immer Chancen, auch wenn es abgedroschen klingt: Krise ist immer auch Chance. Daher kann ich die Frage nur so beantworten, dass man die Chancen nutzen kann und sollte. Und ich weiß, es gibt eine ganze Reihe Chancen, auch und gerade jetzt.
PortugalForum: Was sind die ersten Schritte für eine solche Firmengründung, und wie würde die Kammer das unterstützen?
Hans-Joachim Böhmer: Natürlich muss der Unternehmer wissen, was er machen will. Das erfordert auch eine genaue Kenntnis der hiesigen Gegebenheiten. Die Kammer kann bei dem Zusammenstellen dieser Informationen und Entscheidungsgrundlagen ebenso helfen wie bei den Schritten Firmengründung, Kontakte zu Behörden, Dienstleistern, Lieferanten,… Es empfiehlt sich ein Gespräch mit meinen Kollegen um abzustimmen, was die Kammer in jedem Einzelfall anbieten kann.

Diese Seite empfehlen

  1. Diese Seite verwendet Cookies, um Inhalte zu personalisieren, diese Ihrer Erfahrung anzupassen und Sie nach der Registrierung angemeldet zu halten.
    Wenn Sie sich weiterhin auf dieser Seite aufhalten, akzeptieren Sie unseren Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden
OK Mehr Informationen

Diese Seite verwendet Cookies. Mit Ihrem Klick auf OK stimmen Sie dem zu. Andernfalls ist die Funktionalität der Seite eingeschränkt.