1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn Sie sich weiterhin auf dieser Seite aufhalten, akzeptieren Sie unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Gäste können im PortugalForum zunächst keine Beiträge verfassen und auch nicht auf Beiträge antworten. Das klappt nur, wenn man registriert ist. Das ist ganz leicht, geht schnell und tut nicht weh: Registrieren. Und dann verschwindet auch dieser Hinweis ...

Das PortugalForum

Das PortugalForum ist die deutschsprachige Community für alle Portugal-Freunde. Die Themen: Urlaub, Auswandern und Leben in Portugal.

 
In der Militäranlage Tancos, etwa 100 Kilometer nördlich von Lissabon, wurden in den letzten zwei Jahren zahlreiche gefährliche Waffen gestohlen. Eine nach ersten Ermittlungen sehr professionelle Bande ist dabei mehrfach durch den Zaun des Stützpunktes eingebrochen und hat unter anderem 150 Handgranaten mitgehen lassen. Vermutliche Ursache: Die Videoüberwachung war außer Betrieb.

Der Tancos-Skandal um gestohlene Waffen und Munition schlägt derzeit hohe Wellen in Portugal. Die Sicherheitsvorkehrungen um die Videoanlage waren anscheinend so nachlässig, dass es einer Bande über einen Zeitraum von zwei Jahren mehrfach gelungen war, in das nationale Arsenal einzubrechen. Die Diebe...
In den vergangenen Tagen gab es immer wieder Zeitungsartikel wegen Zwischenfällen in Urlaubsorten an der Algarve, die vor allem durch englische All-inclusive-Touristen verursacht worden sind, die betrunken und pöbelnd die Strassen unsicher machten. Ein Schwerpunkt war dabei in Albufeira.

Am letzten Sonntag waren hunderte junge Engländer durch die Bars in Albufeira gezogen und hatten Unruhe gestiftet. Manche bezahlten ihre Rechnung nicht, es gab Einbrüche in Souvenirgeschäfte. Polizisten wurden mit Bänken und Flaschen angegriffen. Nur der Einsatz von Gummigeschossen konnte die Situation etwas beruhigen.

Was die jungen Touristen dazu veranlasste, ist wohl die billige Reise, die...
In Portugal haben Waldbrände in der Region Pedrógão Grande bis zum jetzigen Stand über 60 Menschenleben gefordert, die Zahl der Toten kann noch weiter steigen. Die Opfer starben an Rauchvergiftungen in ihren Autos, als sie von den Flammen eingeschlossen wurden. Viele Menschen sind aber auch in ihren Autos verbrannt. Kriminalpolizei (PJ) und die Verkehrspolizei (GNR) gehen davon aus, dass die Brände in der Region etwa 200 Kilometer nordöstlich der portugiesischen Hauptstadt Lissabon eine natürliche Ursache haben.

Die Behörden sagen, dass trockene Gewitter für den Ausbruch der verheerenden Waldbrände verantwortlich sind. Man habe einen Baum gefunden, in den der Blitz eingeschlagen...
OK Mehr Informationen

Diese Seite verwendet Cookies. Mit Ihrem Klick auf OK stimmen Sie dem zu. Andernfalls ist die Funktionalität der Seite eingeschränkt.