1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn Sie sich weiterhin auf dieser Seite aufhalten, akzeptieren Sie unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Gäste können im PortugalForum zunächst keine Beiträge verfassen und auch nicht auf Beiträge antworten. Das klappt nur, wenn man registriert ist. Das ist ganz leicht, geht schnell und tut nicht weh: Registrieren. Und dann verschwindet auch dieser Hinweis ...

Das PortugalForum

Das PortugalForum ist die deutschsprachige Community für alle Portugal-Freunde. Die Themen: Urlaub, Auswandern und Leben in Portugal.

 
Seit dem Abend des 28. November ist die portugiesische Hauptstadt wieder hell erleuchtet: Die mittlerweile schon fast weltweit legendäre Weihnachtsbeleuchtung wurde im Beisein von Bürgermeister und Stadträten angeschaltet. Die Kommunalpolitiker ließen ein Kind den entscheidenden Knopf drücken - wie es sich für so einen Anlass auch "gehört".

Jetzt leuchten die wichtigsten Straßen und Plätze der Hauptstadt Portugals in hellem Schein: die Baixa, der Chiado, die Plätze Terreiro do Paço, Rossio, Camões, die Alleen Liberdade und Guerra Junqueiro, die Rua Castilho und etliche andere. Das Licht wird bis zum 6. Januar angeschaltet bleiben. Die Weihnachtsbeleuchtung in Lissabon ist seit etlichen...
Der Platz Marquês de Pombal, dort wo sich alle Besucher der Stadt Vila Real de Santo António treffen, verwandelt sich ab sofort in einen magischen Ort für die kleinsten Gäste der Algarve-Stadt. Es handelt sich um ein winterliches Dorf, auf dem natürlich auch der Weihnachtsmann nicht fehlen darf. Es gibt eine Eisbahn und einen richtigen Weihnachtsmarkt, die Veranstaltung ist bis zum 6. Januar geöffnet. Täglich zwischen 10 und 20 Uhr, der Eintritt ist frei, lockt das Winterdorf mit diversen Spektakeln, Musik und Tanz, Kunsthandwerk und verschiedenen wohltätigen Initiativen.

Wie es sich gehört, haben die jüngsten Besucher die Möglichkeit, den Weihnachtsmann in seinem Haus zu besuchen, wo...
Der Alentejo kommt richtig in Fahrt: Die Weltkulturorganisation UNESCO nahm jetzt den "Cante Alentejano" in die Liste des Kulturerbes der Menschheit auf. Begründung unter anderem: Der Cante Alentejano hält lokale Dialekte und einen traditionellen Weg der Vermittlung lebendig.

Durch den Gesang werde die Zugehörigkeit zur Region gestärkt, weil er bei vielen Gelegenheiten aufgeführt wird und zu verschiedenen Zeiten neu erschaffen wurde. Seine Aufnahme auf die Liste des Kulturerbes der Menschheit kann laut UNESCO auch beispielhaft dafür sein, das Kulturerbe sichtbarer zu machen und ein Bewusstsein seiner...